Amazon steigert Investition in Indien auf 5 Milliarden US-Dollar

Vielleicht um sein dreijähriges Bestehen in Indien angemessen zu feiern, kündigte der US-Onlinehändler Amazon an, weitere 3 Milliarden US-Dollar in Amazon Indien investieren zu wollen. Vor fast zwei Jahren hatte sich der Online-Riese zu einer Investition von 2 Milliarden US-Dollar in Indien verpflichtet, womit die Gesamtinvestition in das Land für Amazon auf 5 Milliarden US-Dollar steigt.

Ganz bestimmt will das US-Unternehmen so heimische Rivalen wie Snapdeal und Flipkart auf der Strecke lassen und die Nummer eins werden. Wie berichtet, liegt Amazon in Indien derzeit an zweiter Stelle hinter Flipkart - eine Position, mit der sich das Unternehmen wie es scheint nicht zufrieden geben will. Auf jeden Fall liegt die neue Investitionssumme deutlich vor der seiner beiden Rivalen zusammen: Während Flipkart über 3,2 Miliarden US-Dollar aufbringen konnte, sind es bei Snapdeal 1,5 Milliarden US-Dollar.

Amazon will wahrscheinlich in diesem wichtigen Markt nicht den Fehler wiederholen, der ihm in China unterlaufen ist- dort ist das Unternehmen klar vom Rivalen Alibaba überflügelt worden. Mit diesem kämpft auch der US-Einzelhandelsriese Walmart, der auf dem chinesischen Onlinemarkt erst an 6. Stelle steht - mit einem 1,6 Prozent Marktanteil gegenüber Alibabas 46,9 Prozent.

Amazon-Gründer und Geschäftsführer Jeff Bezos beruft sich indes auf die 45.000 Arbeitsplätze, die Amazon India in Indien geschaffen hat und auf das riesige Potenzial, das die indische Wirtschaft noch bietet. Bezos kündigte die neue Investition letzte Woche an, während des dreitägigen US-Besuchs des indischen Premierministers Narendra Modi.

Foto: Amazon Fashion / amazon.in

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN