American Eagle Outfitters startet solide ins neue Geschäftsjahr

Der US-amerikanische Bekleidungskonzern American Eagle Outfitters (AEO) Inc. hat seinen Wachstumskurs in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2019/20 fortgesetzt. Am Mittwoch verkündete das Unternehmen, dass Umsatz und Gewinn im Auftaktquartal höher als erwartet ausgefallen waren.

Im ersten Quartal, das am 4. Mai endete, erwirtschaftete der Freizeitmodeanbieter einen Umsatz in Höhe von 886,3 Millionen US-Dollar (786,8 Millionen Euro). Die Erlöse lagen damit um acht Prozent über dem Vorjahresniveau. Auf vergleichbarer Fläche stiegen sie um sechs Prozent. Dabei entwickelte sich das Wäschelabel Aerie (+14 Prozent) erneut deutlich dynamischer als die Hauptmarke American Eagle (+4 Prozent).

Höhere Preisnachlässe und Wertberichtigungen sowie Investitionen in den eigenen Einzelhandel und Restrukturierungskosten im Zusammenhang mit Ladenschließungen in China belasteten das Ergebnis. So sank der operative Gewinn im Vergleich zum Vorjahresquartal um sechs Prozent auf 47,8 Millionen US-Dollar. Aufgrund höherer Zinserträge und positiver Währungseffekte legte der Nettogewinn allerdings um zwei Prozent zu und erreichte 40,8 Millionen US-Dollar (36,2 Millionen Euro).

Foto: American Eagle Facebook-Page
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN