• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Anta Sports: Halbjahresgewinn schrumpft um fast 29 Prozent

Anta Sports: Halbjahresgewinn schrumpft um fast 29 Prozent

Von Jan Schroder

25. Aug. 2020

Business

Der chinesische Sportartikelanbieter Anta Sports Products Limited hat das erste Halbjahr 2020 mit einem leichten Umsatzrückgang abgeschlossen. Der Gewinn des Konzerns, zu dem Marken wie Fila, Peak Performance, Descente und Arc’teryx gehören, verfehlte das Vorjahresniveau deutlich. Das geht aus einem Zwischenbericht hervor, den das Unternehmen am Dienstag vorlegte.

In den Monaten Januar bis Juni lag der Konzernumsatz demnach bei 14,7 Milliarden Yuan (1,79 Milliarden Euro) und damit um 1,0 Prozent unter dem entsprechenden Vorjahreswert. Die vor allem in China populäre Kernmarke Anta musste aufgrund von Einbußen im Großhandelsgeschäft infolge der Covid-19-Pandemie einen Rückgang um 10,7 Prozent hinnehmen. Zuwächse bei den übrigen Labels konnten diesen Umsatzrutsch nicht ganz wettmachen. Die Erlöse von Fila stiegen dank des starken Online-Geschäfts um 9,4 Prozent auf 7,15 Milliarden Yuan, der Gesamtumsatz der übrigen Konzernmarken wuchs um 8,3 Prozent auf 740 Millionen Yuan.

Höhere Betriebskosten belasteten im ersten Halbjahr das Ergebnis des Konzerns. So sank der operative Gewinn um 15,3 Prozent auf 3,60 Milliarden Yuan. Aufgrund der Verluste eines Joint-Ventures schrumpfte der auf die Anteilseigner entfallende Nettogewinn sogar um 28,6 Prozent auf 1,66 Milliarden Yuan (203 Millionen Euro).

Foto: Fila Facebook-Page