• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • BabyOne gründet Innovations-Hub zur Entwicklung einer Eigenmarke

BabyOne gründet Innovations-Hub zur Entwicklung einer Eigenmarke

Von Simone Preuss

22. Juni 2021

Business

Dr. Anna Weber und Dr. Jan Weischer / BabyOne

Die Baby- und Kleinkind-Fachmarktkette BabyOne gründet in der Franchisezentrale in Münster ein Innovationszentrum. Ein vierköpfiges Team aus den Bereichen Einkauf, Produkt- und Brandmanagement arbeitet außerhalb des BabyOne-Tagesgeschäfts als “internes Speedboat” an der Entwicklung einer Eigenmarke, so das Unternehmen. Begleitet wird das Team von den drei renommierten Start-Up-Unternehmern und -unternehmerinnen Franziska von Hardenberg, Johannes Kliesch und Manuel Müller. Darüber hinaus ist Marcus Diekmann in seiner Rolle als Advisor Change bei BabyOne, die er seit Januar 2020 innehat, auch Mitglied des Expertenbeirats für die Eigenmarke.

“Wir wollen unsere Unabhängigkeit stärken und durch weiteres Wachstum unsere Zukunft sichern. Dazu werden wir DIE Eigenmarke für alle werdenden und jungen Familien kreieren und uns vom Händler zum Hersteller weiterentwickeln”, erklärt Familienunternehmer und Geschäftsführer Dr. Jan Weischer in einer Pressemitteilung.

Im Interview mit FashionUnited im letzten Jahr hatten Weischer und seine Schwester, Geschäftsführerin Dr. Anna Weber, die Ende 2020 im Generationswechsel das Familienunternehmen von ihren Eltern übernommen hatten, den Lockdown noch als “Digitalisierungs-Booster” bezeichnet. Bereits 2009 startete das Unternehmen einen eigenen Online-Shop, zunächst als “digitales Schaufenster” der Fachmärkte. Seit Ende 2019 sind alle lokalen Handelspartner mit ihrem Sortiment im “Ship-from-Store-Modell” an den BabyOne-Online-Shop angebunden. Mit der Entwicklung einer Eigenmarke startet BabyOne als traditionelles Handelsunternehmen jetzt in eine neue Ära.

Eigenmarke soll “echten Mehrwert bieten”

“Wir denken das Thema Eigenmarke strategisch komplett neu. Dank unserer Präsenz mit über 100 Fachmärkten in der DACH-Region und der Beratungskompetenz unserer Verkaufsmitarbeiter kennen wir die Bedürfnisse unserer Zielgruppe sehr genau und können somit eine Eigenmarke entwickeln, die für unsere Kunden einen echten Mehrwert bietet”, erläutert Weber. 

Als Inkubator fungiert der Beirat, der von außen Expertise, Tech-Know-how und neue Arbeitsmethoden einbringt und die strategische Markenentwicklung begleitet. Beiratsmitglieder sind die Start-Up-Unternehmer und -unternehmerinnen Manuel Müller, Mitgründer von Emma - The Sleep Company, Johannes Kliesch, Gründer von Snocks und Franziska von Hardenberg, Gründerin von Bloomy Days und The Siss Bliss. 

“Wir sind sehr stolz, dass wir mit Franziska von Hardenberg, Manuel Müller und Johannes Kliesch drei führende Köpfe aus der Start-Up-Szene zusammenführen konnten, die viel Erfahrung in dem Aufbau von Marken sowie einem rasanten Roll-Out mitbringen”, freut sich Weischer. “Es geht vor allem darum, unsere Ideen zu challengen, Impulse von außen zu bekommen und so noch mehr Geschwindigkeit aufzunehmen.” 

Das inhabergeführte Familienunternehmen in zweiter Generation beschäftigt inzwischen 1.200 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und betreibt 34 eigene Fachmärkte; 68 Standorte werden von insgesamt 26 Franchisenehmern geführt. Die neue Marke soll exklusiv über die BabyOne-Verkaufskanäle, also mehr als 100 Geschäfte in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie den BabyOne-Onlineshop, vertrieben werden. 

BabyOne
KIndermode