Ben-Sherman-Mutter Marquee Brands kauft Martha Stewart

Der US-amerikanische Mode- und Lifestyle-Konzern Marquee Brands LLC hat sein Portfolio erweitert. Das Unternehmen, zu dem Labels wie Ben Sherman, Dakine und BCBG Max Azria gehören, unterzeichnete eine bindende Vereinbarung zum Kauf der beiden Marken Martha Stewart und Emeril Lagasse. Das teilte der bisherige Eigentümer Sequential Brands Group Inc. am Dienstag mit.

Demnach zahlt Marquee Brands für die Marken- und geistigen Eigentumsrechte beider Labels etwa 175 Millionen US-Dollar (155 Millionen Euro). Der Kaufpreis könne sich aufgrund erfolgsbasierter Komponenten noch um vierzig Millionen US-Dollar erhöhen, erklärte Sequential Brands. Der Konzern begründete den Verkauf damit, sich künftig ganz auf seine Marken aus dem Mode- und Sportartikelbereich konzentrieren zu wollen.

Die Marke Martha Stewart, die von der gleichnamigen US-amerikanische Unternehmerin und TV-Moderatorin gegründet wurde, gehörte Sequential Brands seit 2015. Martha Stewart bietet neben diversen Medienformaten auch Haushalts- und Einrichtungsprodukte sowie Lebensmittel an. 2008 übernahm die Unternehmensgruppe die Marke des Fernsehkochs Emeril Lagasse, die nun ebenfalls an Marquee Brands verkauft wurde.

„Diese richtungsweisende Akquisition verschafft Marquee Brands Zugang zu den Bereichen Home, Food und Medien“, erklärte Zachary Sigel, Managing Director bei Neuberger Berman, der Fondsgesellschaft hinter dem Brand-Management-Unternehmen. „Durch den Zugewinn an neuen Partnern, Kunden und Fähigkeiten wird Marquee Brands vielseitiger und verbessert so seine Position als führender globaler Markenbesitzer.“

Foto: Ben Sherman Facebook-Page
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN