• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Bijou Brigitte: Halbjahresumsatz sinkt um rund 23 Prozent

Bijou Brigitte: Halbjahresumsatz sinkt um rund 23 Prozent

Von Jan Schroder

22. Juli 2021

Business

Foto: Bijou Brigitte Facebook-Page

Der Hamburger Modeschmuckfilialist Bijou Brigitte modische Accessoires AG musste in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres einen deutlichen Umsatzrückgang hinnehmen. Am Mittwoch gab das Unternehmen in einer Ad-hoc-Meldung bekannt, dass sich die Erlöse im ersten Halbjahr 2021 vorläufigen Zahlen zufolge auf 63,5 Millionen Euro beliefen. Damit lagen sie um 23,5 Prozent unter dem entsprechenden Vorjahresniveau.

Seit dem Jahreswechsel hat Bijou Brigitte das Filialnetz um 36 Standorte verkleinert. Zudem belasteten die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie die Geschäfte vor allem in den ersten drei Monaten: Im Auftaktquartal war der Umsatz aufgrund der seinerzeit angeordneten Ladenschließungen um 63,0 Prozent auf 19,8 Millionen Euro eingebrochen. Im zweiten Vierteljahr konnte der Einzelhändler im Zuge der schrittweisen Lockerung der Schutzmaßnahmen den vorliegenden Zahlen zufolge wieder ein Umsatzplus erzielen und die Einbußen zumindest teilweise wettmachen. Seinen vollständigen Halbjahresbericht will das Unternehmen im September vorlegen.