Blackrock investiert 875 Millionen US-Dollar in Authentic Brands Group

Der US-amerikanische Vermögensverwalter Blackrock wird zum größten Anteilseigner des Mode- und Medienkonzerns Authentic Brands Group LLC (ABG). Am Sonntag verkündete das Finanzunternehmen, über seinen Fonds Long Term Private Capital (LTPC) 875 Millionen US-Dollar (783 Millionen Euro) in ABG zu investieren.

LTPC werde künftig eng mit dem bestehenden Managementteam des Konzerns um CEO James Salter und den übrigen Investoren zusammenarbeiten, erklärte Blackrock in einer Mitteilung. An ABG sind außerdem Leonard Green & Partners, General Atlantic, Lion Capital, Simon Property Group, Brookfield Properties und der frühere Basketball-Profi Shaquille O’Neal beteiligt.

Mit der „strategischen Investition“ von Blackrock beginne für ABG eine „neue und aufregende Expansionsphase“, erklärte Konzernchef Salter in einer Mitteilung. Die Größe, globale Präsenz und digitale Kompetenz des neuen Hauptinvestors ermögliche es dem Unternehmen, seine „Organisation weiter auszubauen“ sowie „den Wachstumstrend im In- und Ausland fortzusetzen“, so Salter.

ABG hält die Rechte an über fünfzig Marken, die vornehmlich in der Mode- und Sportartikelbranche beheimatet sind und im vergangenen Geschäftsjahr einen Gesamtumsatz von über neun Milliarden US-Dollar erwirtschafteten. Zum Portfolio zählen etwa Juicy Couture, Aéropostale, Volcom und Nautica. Im Mai erwarb der Konzern außerdem das renommierte Medienunternehmen Sports Illustrated.

Foto: Aéropostale Facebook-Page

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN