Création Gross: sechs Prozent mehr Umsatz im ersten Halbjahr

Der Hersbrucker Herrenmodeanbieter Création Gross GmbH & Co. KG hat in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres ein solides Umsatzplus erzielt. Dazu trugen überdurchschnittliche Zuwächse in Deutschland bei. Das Unternehmen ist nun zuversichtlich, sein Umsatzziel für das Geschäftsjahr 2017 erreichen zu können.

Am Montag verkündete Création Gross, dass im ersten Halbjahr ein Umsatz in Höhe von rund 35 Millionen Euro erwirtschaftet wurde. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum bedeutete das eine Verbesserung um sechs Prozent. Besonders gut liefen die Geschäfte in Deutschland, wo die Erlöse um elf Prozent gesteigert wurden. Damit steuerte der Heimatmarkt 54 Prozent des Gesamtumsatzes bei. In den westeuropäischen Auslandsmärkten ergab sich ein Plus von vier Prozent, in Osteuropa wuchs der Umsatz um sieben Prozent.

Nach den ersten sechs Monaten sieht sich das Unternehmen auf einem „sehr guten Weg“, um das angepeilte Umsatzziel von siebzig Millionen Euro im laufenden Geschäftsjahr zu erreichen. „Wir sind mit dem ersten Halbjahr 2017 sehr zufrieden“, resümierte Inhaber und Geschäftsführer Peter Gross. Nach Investitionen in umfangreiche Marketing-Maßnahmen und die personelle Vergrößerung der Vertriebsorganisation hat das Unternehmen auch sein modisches Portfolio erweitert: Zur neuen Saison wird die neue Linie Savile Row by CG – Club of Gents vorgestellt. Zudem will Création Gross den Ausbau seiner digitalen Angebote vorantreiben.

Foto: CG – Club of Gents Facebook-Page
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN