Diesel stellt neue Nachhaltigkeitsstrategie vor

Während eines Medienfrühstücks auf der Mailänder Modewoche stellte Renzo Rosso, Präsident von OTB und Gründer von Diesel, am Montag die Nachhaltigkeitsstrategie „For Responsible Living" der Marke vor, die eine Verpflichtung ist, „zum Wohle heutiger und zukünftiger Generationen zu handeln und den anhaltenden Erfolg von Diesel in einer sich verändernden Welt zu sichern“, so Rosso.

Diesel hat die Strategie zusammen mit Eco-Age entwickelt und wird von der Nachhaltigkeits- und Kommunikationsberatung auch bei ihrer Umsetzung unterstützt. Mit Hilfe von Eco-Age will Diesel auch Partnerschaften mit Organisationen vor Ort in seinen weltweiten Standorten eingehen, um seinen Einfluss auf die Gemeinschaft zu verstärken, was ein integraler Bestandteil der Strategie ist. In den kommenden Monaten will Diesel „messbare Ziele für die Zukunft definieren, seinen Fortschritt kontinuierlich und öffentlich verfolgen und künftigen Generationen sein Engagement für verantwortungsbewusstes Wirtschaften demonstrieren“, so das Unternehmen.

„Ich bin auf dem Land aufgewachsen und lebe dort immer noch. In der Natur fühle ich mich wirklich zu Hause und das ist es, was ich zutiefst liebe. Heute stehen wir vor einer neuen, entscheidenden Herausforderung, der bisher größten - da uns die sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Auswirkungen der Modeindustrie insgesamt immer bewusster werden und Diesel wird sich ihnen mit voller Kraft entgegen stellen“, erklärte Rosso während des Medienfrühstücks.

Vier Säulen: Alternativen, Umwelt, Individualität und Integrität

Diesels Nachhaltigkeitsstrategie ruht auf vier Säulen: Unter dem Motto „Be the Alternative“ verpflichtet sich das Unternehmen zur Entwicklung alternativer, verantwortungsbewusster Produkte und Verpackungen, indem es nach schadstoffarmen Materialien und innovativen Techniken sucht, in Forschung und Entwicklung investiert und mit anderen zusammenarbeiten, um nachhaltigere Lösungen in allen Phasen seiner Wertschöpfungskette zu finden. Die Säule „Stand for the Planet“ ist dem Klimaschutz gewidmet und Diesel verspricht, seine CO2-Emissionen und seinen Wasserverbrauch zu reduzieren und die Wiederverwendungs- und Recyclingraten in seinen Betrieben zu erhöhen.

„Celebrate Individuality“ verpflichtet sich der Unternehmenskultur, die die Rechte und Vielfalt aller Mitarbeiter respektieren, alle gleich behandeln und Mitarbeiter ermutigen möchte, ihr Potenzial auszuschöpfen. Zudem soll ein sicheres Arbeitsumfeld gefördert werden. Mit „Promote Integrity“ verpflichtet sich Diesel, auf die höchsten Sozial- und Umweltstandards in seiner gesamten Lieferkette hinzuarbeiten, indem das Unternehmen die Rückverfolgbarkeit seiner Produkte verbessert und positive Praktiken bei seinen Lieferanten fördert.

„Ich bewundere Renzo Rosso, der diesen mutigen Schritt öffentlich gemacht und eine schwierige Reise begonnen hat. Es erfordert Mut und Engagement, und ich weiß, dass Renzo von beidem reichlich hat. Eco-Age hat Diesel in den letzten Monaten begleitet, um den Rahmen von ‘For Responsible Living’ zu schaffen, und es macht Freude, mit dem Diesel-Team zusammenzuarbeiten“, kommentierte Livia Firth, Mitbegründerin und Kreativdirektorin von Eco-Age, die Zusammenarbeit.

Foto: Livia Firth and Renzo Rosso / Diesel

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN