DK Company schließt 2018 mit Rekordzahlen ab

Der dänische Bekleidungskonzern DK Company A/S hat das Geschäftsjahr 2018 mit Zuwächsen beim Umsatz und Ergebnis abgeschlossen. Nach Angaben der Unternehmensgruppe, zu der Marken wie Gestuz, Matinique, Pulz und Karen by Simonsen gehören, wurde der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 3,3 Prozent auf 3,06 Milliarden Dänische Kronen (409,5 Millionen Euro) verbessert und erreichte damit einen neuen Rekordwert. Die Steigerung sei auf „organisches Wachstum“ zurückzuführen, teilte das Unternehmen mit.

Auch beim Gewinn konnte DK Company einen neuen Höchstwert in der Unternehmensgeschichte erzielen: Der auf die Anteilseigner entfallende Jahresüberschuss wuchs um 5,8 Prozent auf 175,4 Millionen Dänische Kronen. Zwar musste der Konzern höhere Kosten im Zuge der Schließung von Filialen sowie der Übernahme des Vertriebs in einigen Auslandsmärkten in Eigenregie und der Stärkung des Online-Geschäfts verbuchen, geringere Abschreibungen und positive finanzielle Sondereffekte ließen das Ergebnis aber leicht wachsen.

Seit dem Abschluss des vergangenen Geschäftsjahres hat der Konzern sein umfangreiches Markenportfolio weiter vergrößert: Ende Januar übernahm er das Fast-Fashion-Label Saint Tropez vom dänischen Konkurrenten IC Group.

Foto: DK Company
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN