Fashion for Good feiert ersten Geburtstag mit Innovation Day

Die globale Initiative Fashion for Good feierte ihren ersten Geburtstag, und zwar mit einem Innovationsfest an ihrem Standort in Amsterdam. In einer Pressemitteilung vom Freitag gab die Organisation ihre Fortschritte und Erfolge bekannt.

Getreu ihrem Ziel, Branchenakteure zusammenzubringen, "um neue Wege zu entdecken, wie Mode entworfen, hergestellt, genutzt und wiederverwendet wird", trafen sich rund 180 Innovatoren, Marken, Produzenten, Einzelhändler, Lieferanten, Non-Profit-Organisationen und Investoren bei Fashion for Good, und um bahnbrechende Ideen zu entdecken, sich miteinander zu vernetzen und Mode zu einer “Kraft des Guten” zu machen.

Ein Höhepunkt des Innovationsfestes war Demo Day: Präsentationen der dritten Gruppe von Start-ups der Fashion for Good-Plug and Play Accelerator-Initiative, die das zwölfwöchige Programm abgeschlossen haben. Mit 15 Start-ups war dies bis jetzt die größte Gruppe mit jungen Unternehmen aus vier Kontinenten und zehn Ländern. Die nächste Gruppe wird im nächsten Monat ausgewählt werden.

Fashion for Good feiert ersten Geburtstag mit Innovation Day

Fashion for Good bringt Branchenakteure zusammen

Am Nachmittag wurden Präsentationen der drei neuen Innovatoren vorgestellt, die kürzlich dem Scaling-Programm beigetreten sind: moral biber - früher als Ambercycle bekannt, Tyton Biosciences und Bext360. Diese Unternehmen wurden von Hand aus einer umfangreichen Liste von Innovatoren ausgewählt, die neue Technologien nutzen, um eine nachhaltigere und kreislaufförmigere Textilbranche zu ermöglichen. In den nächsten 18 Monaten erhalten sie mit Hilfe eines engagierten Teams maßgeschneiderte Unterstützung und Zugang zu Expertenwissen, potenziellen Kunden und Investoren.

Das Innovationsfest endete mit einem Ausblick auf die Zukunft von Fashion for Good. Geschäftsführerin Katrin Ley gab einen Einblick in die neue Besuchererfahrung, wobei die aktuelle Ausstellung über 15.000 Besucher aus 30 verschiedenen Ländern angezogen und inspiriert hat, bewusste Verbraucher zu werden und sich der Bewegung anzuschließen, um Mode zu einer positiven Kraft werden zu lassen. Die nächste Phase ist eine umfassende Neugestaltung, die den derzeitigen Standort zum weltweit ersten Technologie-Museum für nachhaltige Mode-Innovationen machen wird, das in der ersten Oktoberwoche vorgestellt wird.

Fashion for Good feiert ersten Geburtstag mit Innovation Day

Fashion for Good wurde von der C&A Foundation gegründet und im März 2017 eingeführt. Inzwischen hat die Initiative sieben Unternehmenspartner - Adidas, C&A & the C&A Foundation, Galeries Lafayette, Kering, Target und Zalando - die seither mehr als 360 individuelle Einführungssitzungen zwischen Innovatoren und Unternehmen organisiert haben. Dadurch konnten erhebliche Investitionen für Start-ups gesichert und mehrere Produktionspilotprojekte ins Leben gerufen werden. Insgesamt haben die Fashion for Good-Programme bisher mehr als 40 Start-ups unterstützt.

Fotos: Fashion for Good & FashionUnited
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN