• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Finanzinvestor LionRock Capital übernimmt Mehrheit an Clarks

Finanzinvestor LionRock Capital übernimmt Mehrheit an Clarks

Von Jan Schroder

4. Nov. 2020

Business

Der angeschlagene britische Schuhanbieter Clarks erhält finanzielle Unterstützung. Wie das Unternehmen am Mittwoch verkündete, will der in Hongkong ansässige Finanzinvestor LionRock Capital eine Mehrheitsbeteiligung an der Traditionsfirma erwerben. Das Investitionsvolumen bezifferte Clarks auf 100 Millionen Britische Pfund (111 Millionen Euro). Mit der Finanzspritze werde die „nachhaltige Zukunft“ der Marke gewährleistet, heißt es in einer Mitteilung. Zudem soll zusammen mit dem neuen Mehrheitseigentümer das Wachstum in China vorangetrieben werden.

Die Familie Clark werde nach der Transaktion weiterhin an der C&J Clark International Ltd. beteiligt bleiben, erklärte der Schuhanbieter. Nach eigenen Angaben benötigt er aufgrund der Umsatzeinbußen infolge der Covid-19-Pandemie frisches Geld, um die Zukunft des Unternehmens zu sichern und sein laufendes Reformprogramm umzusetzen.

Voraussetzungen für den Deal sind die Zustimmung der bisherigen Eigentümer sowie die Durchführung eines begrenzten Insolvenzverfahrens, das die Läden in Großbritannien und Irland betrifft: Mit einem sogenannten „Company Voluntary Arrangement“ (CVA) will Clarks vor allem seine Mietkosten senken. Im Rahmen des Verfahrens werde die Miete für sechzig der bestehenden 320 Stores auf null gesenkt, erklärte das Unternehmen, betonte aber gleichzeitig, zum gegenwärtigen Zeitpunkt keine sofortigen Ladenschließungen zu verkünden. Die Mitarbeiter und Lieferanten würden weiterhin bezahlt, erklärte Clarks.

Foto: Clarks Facebook-Page

C&J Clark International Ltd.
CLARKS
LionRock Capital
Übernahme