• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Global Fashion Group bleibt im zweiten Quartal auf Wachstumskurs

Global Fashion Group bleibt im zweiten Quartal auf Wachstumskurs

Von Jan Schroder

18. Aug. 2022

Business

Bild: Global Fashion Group

Der Online-Modehändler Global Fashion Group SA (GFG) hat auch das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2022 mit einem deutlichen Umsatzplus abgeschlossen. Zudem konnte das Unternehmen seinen Verlust erheblich verringern. Das geht aus einem am Donnerstag veröffentlichten Zwischenbericht hervor.

Demnach erreichte der Konzernumsatz in den Monaten April bis Juni eine Höhe von 505,9 Millionen Euro, was einer Steigerung um 27,3 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal entsprach. Bereinigt um Wechselkursveränderungen legten die Erlöse um 10,8 Prozent zu. Der Nettowarenwert (NMV) wuchs um 29,8 Prozent (währungsbereinigt +11,8 Prozent) auf 792,1 Millionen Euro.

Der Verlust vor Zinsen und Steuern (EBIT) fiel mit 17,0 Millionen Euro rund zehn Prozent höher aus als im Vorjahr, der ausgewiesene Nettoverlust wurde allerdings um mehr als die Hälfte reduziert: Er sank von 17,5 auf 8,6 Millionen Euro.

Im gesamten ersten Halbjahr lag der Konzernumsatz bei 855,1 Millionen Euro und damit um 22,4 Prozent (währungsbereinigt +13,9 Prozent) über dem entsprechenden Vorjahresniveau. Der Nettoverlust ging von 65,1 auf 50,9 Millionen Euro zurück.

Die im Jahr 2011 gegründete Global Fashion Group betreibt verschiedene Modehandelsplattformen in aufstrebenden Wachstumsregionen. Zur Konzern gehören etwa die Onlinehändler Dafiti (Südamerika), Lamoda (GUS), Zalora (Südostasien) und The Iconic (Ozeanien).

Weiterlesen:

Global Fashion Group
Global Fashion Group SA