Ivy & Oak  schließt Finanzierungsrunde mit 5 Millionen Euro ab

Das Modelabel Ivy & Oak aus Berlin hat eine Series A Finanzierungsrunde über 5 Millionen Euro abgeschlossen. Hauptinvestor in der Finanzierungsrunde ist Brightfolk A/S, eine Investmentgesellschaft, die zur selben Firmengruppe wie Europas größter Mode-Einzelhandelskonzern Bestseller A/S gehört. Ebenfalls an der Finanzierung in signifikanter Höhe beteiligt, hat sich der E-Commerce Pionier Stephan Schambach.

Die Marke konzentriert sich auf wachsende Nachfrage nach höherwertigeren und nachhaltigeren Alternativen zu etablierten Fast-Fashion Marken im DOB-Segment, die jedoch nicht bereit sind, die Preise von Luxusmarken Marken zu bezahlen. Eine Marktlücke, die Gründerin Caroline von Stieglitz selbst erlebte. Der Mangel an Alternativen bewegte sie zur Gründung von Ivy & Oak: “Unsere vertikal integrierte Wertschöpfungskette, direktes Sourcing und ein extrem fokussierter Produktdesignansatz erlauben es uns, Mode mit luxuriöser Qualität zu Premium High Street Preisen anzubieten. Wir haben dadurch ein einzigartiges Angebot für Frauen geschaffen, die aus Fast Fashion herausgewachsen sind, aber trotzdem nicht bereit sind, die Preise von Luxusmarken zu bezahlen“, so die Unternehmerin.

Das Label bietet "ein differenziertes Sortiment von Mode mit Luxusqualität, die unter nachhaltigen Bedingungen gefertigt wird“, wie das Unternehmen sagt. Die wichtigsten Produkte der Marke sind Abend- und Brautkleider, die zwischen 140 und 290 Euro kosten. Preislagen von Einstiegskategorien wie Tops und Blusen beginnen bereits bei 60 Euro. Das Unternehmen verkauft im Onlineshop sowie im Einzelhandel in ganz Europa. Die Marke erwartet einen Nettoumsatz von knapp 10 Millionen Euro im zweiten vollen Jahr nach Launch und weist dabei bereits einen positiven Deckungsbeitrag nach Marketingkosten seit dem ersten vollen Jahr auf.

Mit dem frisch gewonnenen Kapital will Ivy & Oak die Entwicklung eines “State-of-the-art Omnichannel-Modells” vorantreiben, sowie in die Ausweitung des Produktangebotes, eine Vergrößerung der Markenbekanntheit sowie in die Nachhaltigkeit ihrer Wertschöpfungskette investieren.

Ivy & Oak  schließt Finanzierungsrunde mit 5 Millionen Euro ab

“Wir beschäftigen aktuell 25 Mitarbeiter und suchen nach dem Series A Investment nun nach weiteren Top-Talenten für alle Bereiche des Unternehmens”, sagt Caroline von Stieglitz. „Stil statt nur Trends“ habe sich das Berliner Online Label IVY & OAK, das unter der Führung von Caroline von Stieglitz (Founder) und Christopher Deckert (Co-Founder) im Mai 2016 gelauncht wurde, auf die Fahne geschrieben, so die Mitteilung des Unternehmens.

Fotos: Ivy & Oak

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN