La Perla plant Kapitalerhöhung

Der niederländische Modekonzern La Perla Fashion Holding NV will mittels einer Kapitalerhöhung etwa 200 Millionen Euro einnehmen. Einem entsprechenden Plan habe das Board des Unternehmens prinzipiell zugestimmt, teilte La Perla am Mittwochabend mit.

Geplant sei eine Kapitalerhöhung ohne Bezugsrechte, erklärte das Unternehmen. Dabei will es das bereits genehmigte Volumen ausschöpfen und darüber hinaus weitere neue Aktien ausgeben. Dieser Schritt muss noch von den Anteilseignern auf einer Versammlung, die in Kürze einberufen werden soll, genehmigt werden. Investoren hätten bereits verbindlich zugesagt, die neuen Aktien in vollem Umfang zu zeichnen, teilte der Konzern mit.

La Perla rechnet damit, durch die Kapitalerhöhung Bruttoeinnahmen in Höhe von 200 Millionen Euro zu erzielen. Damit will das Unternehmen nach eigenen Angaben einen Teil seiner Schulden tilgen, um „die Kapitalstruktur zu stärken“. Die verbleibenden Mittel sollen für Akquisitionen und „allgemeine geschäftliche Zwecke“ verwendet werden.

Foto: La Perla Facebook-Page

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN