• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Lululemon schließt Geschäftsjahr 2020/21 mit starkem Endspurt ab

Lululemon schließt Geschäftsjahr 2020/21 mit starkem Endspurt ab

Von Jan Schroder

31. März 2021

Business

Der kanadische Sportswearanbieter Lululemon Athletica Inc. hat im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2020/21 einmal mehr die Erwartungen übertroffen. Am Dienstagabend meldete der Yogabekleidungs-Spezialist aus Vancouver kräftige Zuwächse beim Umsatz und Gewinn.

Im Schlussquartal, das am 31. Januar endete, erwirtschaftete Lululemon einen Umsatz in Höhe von 1,73 Milliarden US-Dollar (1,47 Milliarden Euro). Gegenüber dem Vorjahreszeitraum bedeutete das eine Steigerung um 24 Prozent (währungsbereinigt +21 Prozent). Wachstumsmotor war das eigene Onlinegeschäft mit einem Plus von 94 Prozent. Damit erzielte das Unternehmen 52 Prozent seines Quartalsumsatzes im E-Commerce. Insgesamt stiegen die Erlöse in Nordamerika um 21 Prozent und im internationalen Geschäft um 47 Prozent.

Auch beim Ergebnis ging es aufwärts: Der operative Gewinn wuchs um zehn Prozent auf 457,9 Millionen US-Dollar, der Quartalsüberschuss um elf Prozent auf 329,8 Millionen US-Dollar (280,8 Millionen Euro).

Im gesamten Geschäftsjahr 2020/21 lag der Umsatz bei 4,40 Milliarden US-Dollar und damit um elf Prozent (währungsbereinigt +10 Prozent) über dem Vorjahresniveau. Seinen Online-Umsatz konnte der Bekleidungsanbieter sogar mehr als verdoppeln (+101 Prozent). Der Nettogewinn ging allerdings gegenüber dem Vorjahr aufgrund höherer Betriebskosten und Sondereffekte um neun Prozent auf 588,9 Millionen US-Dollar zurück. Der verwässerte Gewinn pro Aktie schrumpfte von 4,93 auf 4,50 US-Dollar.

Für das laufende Geschäftsjahr prognostizierte das Unternehmen kräftige Zuwächse: Der Umsatz soll auf 5,55 bis 5,65 Milliarden US-Dollar gesteigert werden, beim Gewinn pro Aktie liegt der Zielkorridor zwischen 6,10 und 6,25 US-Dollar.

Foto: Lululemon
LULULEMON
Lululemon Athletica Inc.