Mango steigert Online-Umsatz um über dreißig Prozent

Der spanische Bekleidungsanbieter Mango hat im E-Commerce die eigenen Wachstumsvorgaben übertroffen. Im Geschäftsjahr 2018 seien die Online-Erlöse gegenüber dem Vorjahr um mehr als dreißig Prozent gesteigert worden, teilte das Unternehmen am Montag mit. Bestellungen über mobile Endgeräten wie Tablets und Smartphones machten demnach 59 Prozent des gesamten E-Commerce-Umsatzes aus.

„Wir ernten heute die Früchte einer umfangreichen Arbeit und bedeutender Investitionen“, erklärte Elena Carasso, die bei Mango als Direktorin für das Online-Geschäft zuständig ist. „2018 haben wir unsere beste Prognose übertroffen.“

Durch das hohe Wachstum vergrößerte sich der Anteil des Online-Geschäfts am Gesamtumsatz des Bekleidungshändlers auf zwanzig Prozent. Dieses Ziel hatte sich Mango eigentlich erst für das übernächste Geschäftsjahr gesetzt. Angesichts der vorzeitigen Planerfüllung legte das Unternehmen die Messlatte höher: Im laufenden Geschäftsjahr soll der Online-Anteil nun auf 25 Prozent gesteigert werden, 2020 soll er dreißig Prozent erreichen.

Foto: Mango Facebook-Page
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN