Olymp schließt 2019 mit kleinem Umsatzplus ab

Das Bekleidungsunternehmen Olymp Bezner KG hat im Geschäftsjahr 2019 trotz schwieriger Rahmenbedingungen eine solide Umsatzentwicklung erzielt. Am Dienstag teilte der in Bietigheim-Bissingen ansässige Hemdenspezialist mit, dass sich der Umsatz auf 268 Millionen Euro belaufen habe. Damit lag er um 0,8 Prozent über dem Vorjahresniveau.

Angesichts der „angespannten Marktsituation in der Textilbranche“ zeigte sich Mark Bezner, der geschäftsführende Gesellschafter des Unternehmens, „mit dem erzielten Umsatzplus mehr als zufrieden“. Olymp habe auf die schwierige Gesamtsituation mit den richtigen Entscheidungen reagiert: „Durch weitsichtige Unternehmensplanung, eine konsequente Qualitätsphilosophie sowie solides Wirtschaften ist es uns erfreulicherweise erneut gelungen, den marktseitigen Widrigkeiten erfolgreich zu begegnen. Außerdem haben sich unsere Produktentwicklungen im Freizeit- und Smart-Business-Sektor bewährt“, erklärte Bezner in einer Mitteilung.

Zulegen konnte im abgelaufenen Jahr auch die ebenfalls zur Olymp-Bezner-Gruppe gehörende Maerz Muenchen KG. Der Umsatz des Strickwarenspezialisten stieg um vier Prozent auf 31,1 Millionen Euro. Die gesamte Unternehmensgruppe erzielte damit einen kumulierten Jahresumsatz in Höhe von 299,1 Millionen Euro.

Fotos: Olymp Bezner KG

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN