Online-Marktplatz Rebelle erhält Investition von Mediaset

Der Online-Marktplatz für Secondhand Designermode Rebelle bekommt Unterstützung von der italienischen Mediengruppe Mediaset um weiter international zu wachsen.

Rebelle darf Werbung im Wert von mehreren Millionen Euro auf den Kanälen von Mediaset schalten um seine Markenpräsenz in Italien weiter auszubauen. Im Gegenzug wird Ad4Ventures, der Venture-Capital-Arm von Mediaset, als Investor in das Hamburger E-Commerce-Unternehmen einsteigen. Über die Höhe des Anteils an Rebelle, das Mediaset damit übernimmt, wurden in der Pressemitteilung am Donnerstag keine Angaben gemacht.

„Mit dieser langfristigen Partnerschaft können wir den internationalen Roll-out von Rebelle vorantreiben und unsere Markenbekanntheit in Italien auf eine neue Ebene heben“, sagte Cécile Wickmann, Gründerin und Geschäftsführerin der Rebelle - StyleRemains GmbH, in der Pressemitteilung. „Durch die Zusammenarbeit mit Mediaset erreichen wir eine noch breitere Gruppe potentieller neuer Kunden.“

Der Ausbau der Marketingaktivitäten in Italien soll auch von Offline-Retail-Events mit Designermarken und Concept-Stores begleitet werden.

„Italien ist einer der größten Luxusgütermärkte in Europa und es gibt ein starkes Potenzial für E- und Re-Commerce", sagte Massimo Beltrame, Chief Marketing Officer von Mediaset Ad4Ventures, in derselben Mitteilung.

Neben Italien expandiert Rebelle derzeit auch in weitere europäische Märkte. Das Unternehmen hat den dänischen Konkurrenten The 2nd Edit Anfang Juni übernommen und im Herbst 2017 eine Millionen-Finanzierungsrunde unter der Leitung des dänischen Investors Friheden Invest A / S abgeschlossen. Bereits zwei Drittel der Aufträge sollen aus grenzüberschreitende Transaktionen, die 29 verschiedene Länder verbinden.

Foto: Rebelle
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN