Order-Saison SS21: „Eine größere Flexibilität und ein Umdenken sind gefordert”, Ahmet Mercan, CEO AlphaTauri

Für viele Brands ist Pandemie-bedingt die aktuelle Order-Saison immer noch ein wilder Kampf: Hygienevorschriften schränken die Präsentationsmöglichkeiten ein oder lassen es erst gar nicht zu, das besonders die internationalen Einkäufer es zur Messe oder in den Showroom schaffen.

Das österreichische Label AlphaTauri verfolgt dabei eine andere Strategie und stürmt wie ein Bulle auf die Hindernisse zu. Statt Einkäufer physisch in den Showroom einzuladen, hat die Bekleidungsmarke des Getränkekonzerns Red Bull einen Roboter am Start, der den Buyer mit Hilfe einer Kamera durch den Showroom und die Kollektionen steuern lässt. Auch die Expansion im Einzelhandel ist für AlphaTauri wie ein rotes Tuch, das angepeilt wird. FashionUnited hat mit Geschäftsführer Ahmet Mercan über die aktuelle Order-Saison und den globalen Roll-Out der Marke gesprochen.

Herr Mercan, wie war der Verlauf der Order-Saison bisher?

Ahmet Mercan: Wir können trotz der gegenwärtigen Herausforderungen der Branche eine positive Zwischenbilanz zum Verlauf der bisherigen Order-Saison ziehen.

Wie war das Ordervolumen im Vergleich zu den letzten Saisons?

Das bisherige Ordervolumen ist im Vergleich zur letzten Saison größer, was auch daran liegt, dass wir unser Netzwerk an selektiven Handelspartnern strategisch erweitert haben.

Haben Sie trotz der gegenwärtigen Herausforderung mit diesem Volumen gerechnet?

Das Ordervolumen war bereits vor den aktuellen Gegebenheiten im Zuge des globalen Roll-Outs von AlphaTauri strategisch geplant. Nach interner Beratung, haben wir beschlossen zuversichtlich und selbstbewusst in die neue herausfordernde Orderrunde einzusteigen. Bisher gibt uns das Ergebnis recht.

Wie waren die Einkäufer so gestimmt?

Die Branche befindet sich in einem Umbruch. Eine größere Flexibilität und ein Umdenken sind gefordert. Das ist verständlicherweise für viele eine große Herausforderung. Dennoch ist die Stimmung zuversichtlicher als man erstmal vermuten mag. In Gesprächen mit unseren Partnern haben wir feststellen können, dass wir im Kollektiv auch die Power haben innerhalb der aktuellen Rahmenbedingungen positive Entwicklungen voranzutreiben.

Welche Kleidungsstücke liefen gut? Ist eine gewisse Tendenz zu erkennen?

Von unseren Handelspartnern haben wir mehrfach vernommen, dass es eine starke Nachfrage nach hochqualitativer Fashion auf dem Markt gibt, die mehr ist als ein saisonaler Trendkauf: Styles mit entsprechender Wertigkeit und Langlebigkeit.

Gab es in der aktuell Kollektion bestimmte Kleidungsstücke, die besonders geordert wurden?

Bedingt durch die Kernkompetenz von AlphaTauri in Outerwear ist grundsätzlich die Herbst- / Wintersaison stärker als die Frühjahr- / Sommersaison. Umso erfreulicher ist es für uns, dass die Sommer 3D-Knits für Herren und Damen sowie der Premium-Trench- und Long-Coat für die Damen und der Lightweight-Blazer für die Herren so positiv von unseren Partnern begrüßt wurden.

Wie kam es zu der Entscheidung in Düsseldorf den ersten mitteleuropäischen Showroom aufzumachen und wie ist das erste Zwischenfazit?

Düsseldorf ist nach wie vor eine der Modemetropolen in Deutschland für den Fashion Retail. Der Standort war für uns sehr wichtig, da wir von hier aus auch alle benachbarten Benelux-Länder besser bedienen können.

Ihr Headquarter ist in Salzburg. Wie unterscheidet sich Düsseldorf von Ihrem heimischen Standort?

Unser Haupt-Showroom ist und bleibt der Headquarter-Showroom in Salzburg. Aufgrund der Nähe zur Zentrale, dem Epizentrum des Geschehens, haben wir in Salzburg selbstverständlich ganz andere Möglichkeiten neue Innovationen und Textil-Entwicklungen zu präsentieren.

Was erwartet uns in der Zukunft? Sind Geschäfte außerhalb Österreichs geplant?

AlphaTauri befindet sich seit Beginn diesen Jahres im globalen Roll-Out der Marke und verfolgt hierbei einen strategischen Key-Märkte Approach.

Pro Land arbeiten wir eng mit unseren ausgewählten Handelspartnern zusammen und eruieren mit unseren Teams vor Ort passende Plattformen, um die Marke entsprechen zu lancieren und positionieren. Wir blicken zuversichtlich auf die nächsten Monate: Nach unserem Central European Showroom-Opening in Düsseldorf folgte Anfang September das Opening unseres neuen Flagshipstores in Salzburg und in einem unserer Key-Länder Italien eröffnen wir nach kurzer Pause wieder unseren Pop-up-Store im Rinascente in Mailand gefolgt von Florenz, Rom und Turin.

Foto: Ahmet Mercan – AlphaTauri
 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN