• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Prada: Jahresumsatz übertrifft Vorkrisenniveau deutlich

Prada: Jahresumsatz übertrifft Vorkrisenniveau deutlich

Von Jan Schroder

18. Jan. 2022

Business

Foto: Prada

Der italienische Modekonzern Prada Group hat sich im Geschäftsjahr 2021 gut von den Folgen der Covid-19-Pandemie erholt. Vorläufigen Zahlen zufolge habe der Umsatz bei rund 3,36 Milliarden Euro gelegen, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Im Vergleich zum vorangegangenen Jahr, in dem die Auswirkungen der Gesundheitskrise die Geschäfte schwer belastet hatten, stiegen die Erlöse damit währungsbereinigt um 41 Prozent. Dank des kräftigen Wachstums konnte das Modehaus auch das Niveau des Vorkrisenjahres 2019 klar übertreffen (währungsbereinigt +8 Prozent).

Die erfreulichen Zahlen verdankte das Unternehmen nach eigenen Angaben „erheblichen Zuwächsen“ in der zweiten Jahreshälfte. Vor allem der eigene Einzelhandel profitierte von der starken Nachfrage: Seine Umsatz lag im zweiten Halbjahr währungsbereinigt um 27 Prozent über dem entsprechenden Vorjahresniveau und um 21 Prozent über dem Vergleichswert von 2019. Dank des höheren Retail-Anteils am Gesamtumsatz und geringerer Preisnachlässe sei auch eine „deutliche Steigerung“ beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) erzielt worden, erklärte das Modehaus, ohne konkrete Zahlen zu nennen. Das Großhandelsgeschäft wurde nach Angaben des Unternehmen im Rahmen der aktuellen Strategie weiter „rationalisiert“.

Für CEO Patrizio Bertelli war auch 2021 „ein Jahr voller Herausforderungen“. Der Konzern sei aber darauf vorbereitet gewesen und habe „schnell auf die Bedürfnisse des extrem dynamischen Marktes reagiert“, erklärte er einer Mitteilung. „Wir haben Maßnahmen umgesetzt, die es uns erlaubten, die Veränderungen im Verhalten der Konsument:innen gut zu verstehen“, so Bertelli. Den vollständigen Geschäftsbericht für 2021 will Prada „zu gegebener Zeit“ veröffentlichen.

Weiterlesen:

Prada
Prada Group
Prada SpA