• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Ambitioniertes Wachstumsziel: Prada will Jahresumsatz mittelfristig auf 4,5 Milliarden Euro steigern

Ambitioniertes Wachstumsziel: Prada will Jahresumsatz mittelfristig auf 4,5 Milliarden Euro steigern

Von Jan Schroder

18. Nov. 2021

Business

Foto: Prada Group

Der Luxusmodekonzern Prada Group SpA hat im Rahmen seines Kapitalmarkttages am Donnerstag ambitionierte Wachstumsziele vorgestellt. Demnach soll der Jahresumsatz mittelfristig auf etwa 4,5 Milliarden Euro gesteigert werden. 2019 hatten die Erlöse bei 3,2 Milliarden Euro gelegen, ehe die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie im vergangenen Jahr die Geschäftsentwicklung erheblich belasteten. Gleichzeitig will das Unternehmen seine Rentabilität verbessern: Das Ziel für die operative Marge, die sich aktuell auf etwa elf Prozent beläuft, liegt bei 20 Prozent.

Zum geplanten Wachstum soll unter anderem der Ausbau des eigenen Einzelhandels einschließlich des Onlinegeschäfts beitragen. Die Geschäfte in Asien sollen dabei weiterhin als „wesentlicher Wachstumsmotor“ fungieren. Außerdem will das Unternehmen durch eine weitere Intensivierung der digitalen Kommunikation die Nachfrage bei jüngeren Zielgruppe stärken.

In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres konnte das Modehaus bereits in einigen Schlüsselregionen das Umsatzniveau aus Vorkrisenzeiten deutlich übertreffen: Im asiatisch-pazifischen Raum wuchsen die Einzelhandelserlöse gegenüber dem Vergleichszeitraum des Jahres 2019 um 33 Prozent, in Amerika um 64 Prozent und im Nahen Osten um 34 Prozent.

In Europa (-19 Prozent) belasteten die Beschränkungen im internationalen Reiseverkehr weiterhin die Nachfrage, in Japan (-22 Prozent) wirkten sich die nach wie vor geltenden Schutzbestimmungen negativ auf die Geschäfte aus. Insgesamt lag der weltweite Retail-Umsatz in den ersten drei Quartalen damit um 18 Prozent über dem Vergleichswert von 2019.