Seidensticker meldet höheren Halbjahresgewinn

Der Hemden- und Blusenhersteller Textilkontor Walter Seidensticker GmbH & Co. KG hat in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2017/18 beim Ergebnis leicht zulegen können. Der Umsatz ging allerdings wie erwartet zurück.

Am Montag teilte die Seidensticker-Gruppe mit, dass sich der Konzernumsatz in den Monaten Mai bis Oktober auf 93,8 Millionen Euro belief. Damit lag er um 8,0 Prozent unter dem entsprechenden Vorjahresniveau. Der Rückgang sei unter anderem „durch die bewusste Bereinigung von Retailflächen sowie die Trennung von deckungsbeitragsschwachen Kundenumsätzen“ zustande gekommen, erklärte das Unternehmen.

Positiv entwickelten sich die Erlöse im Kerngeschäft: So stieg der Umsatz der Hauptmarke Seidensticker um 3,2 Prozent. „Deutschlands bekannteste Hemden-Marke ist auf dem Vormarsch. Im vergangenen Halbjahr konnten wir entscheidende Key-Player am Markt dazugewinnen“, erklärte der geschäftsführende Gesellschafter Frank Seidensticker. „Wir sind auf dem richtigen Weg und nun gilt es, das enorme Potenzial von Seidensticker mit aller Kraft weiter auszuschöpfen“. Auch im Online-Geschäft ging es kräftig aufwärts: Dort wuchs der Umsatz um 68,3 Prozent.

Die Geschäftsführung sieht sich in ihren Erwartungen bestätigt

Fortschritte machte Seidensticker im ersten Halbjahr auch beim Gewinn: Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) wuchs von 6,0 auf 6,9 Millionen Euro, der Nettoüberschuss erreichte 1,8 Millionen Euro, nachdem er im Vorjahreszeitraum bei 1,7 Millionen Euro gelegen hatte.

Angesichts der nun veröffentlichten Zahlen für die ersten sechs Monate hält die Geschäftsführung an ihren Plänen fest. „Wir sehen, dass sich unsere Prognosen für das angelaufene Geschäftsjahr bereits jetzt bestätigen. Unsere Strategie behalten wir konsequent bei, um zukünftig weiter qualitatives Wachstum zu generieren", erklärte Finanzchef Martin Friedrich. Neben der Marke Seidensticker gehört auch das Label Jacques Britt zur 1919 gegründeten Unternehmensgruppe, die aktuell nach eigenen Angaben etwa 2.600 Mitarbeiter beschäftigt. Zudem hält der Konzern die Masterlizenz für Camel Active.

Foto: Seidensticker
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN