• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Stylight-Analyse: Verbraucherinteresse an Nachhaltigkeit 2021 vs. 2020

Stylight-Analyse: Verbraucherinteresse an Nachhaltigkeit 2021 vs. 2020

Von Simone Preuss

20. Apr. 2021

Business

Manduka Website

Die Online-Suchplattform Stylight hat pünktlich zum Tag der Erde am 22. April untersucht, wie sich das Verbraucherinteresse an Nachhaltigkeit im Vergleich zum letzten Jahr entwickelt hat. Wieviel Wert legten Onlineshopper ein Jahr nach Beginn der Pandemie auf Produktkennzeichnungen wie ‘vegan’, ‘nachhaltig’, ‘biologisch’ und ‘Fair Trade’? Und für welche drei Beauty- und Modemarken ist das Interesse besonders gestiegen?

Im Jahr 2021 ist die Nachfrage nach nachhaltigen Produkten 49 Prozent höher als im letzten Jahr. Auch das Interesse an Produkten mit der Kennzeichnung ‘vegan’ und an Bio-Produkten ist gestiegen, und zwar um 8 Prozent beziehungsweise 64 Prozent. Die Nachfrage nach der Kennzeichnung ‘Fair Trade’ stieg sogar um 209 Prozent. „Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit ist zum Glück kein Trend mehr, sondern wird von immer mehr Menschen verinnerlicht und gelebt“, fasst Stylight zusammen.

Ein gesteigertes Interesse für das Thema Clean-Beauty sowie ein umweltfreundlicheres Modebewusstsein resultierte in einem höheren Interesse für die folgenden Marken: Im Bereich Mode für die Yoga-Bekleidungsmarke Manduka, die umweltfreundliche Sneaker Marke Veja, die nachhaltige Kölner Modemarke Armedangels und die schwedische Denimmarke Nudie Jeans. Die Klicks stiegen im Vergleich der ersten beiden Monate des Jahres mit März/April um jeweils 138 Prozent, 90 Prozent, 19 Prozent und 13 Prozent.

Im Bereich Beauty legten die Klicks für die US-Marke Love Beauty and Planet um 650 Prozent zu, für die Londoner Marke für Clean Skincare, Ren, um 184 Prozent, für die zu Estee Lauder gehörenden Beauty-Marken Origins und Aveda um 55 Prozent beziehungsweise 30 Prozent. Hier basieren die Klicks auf der Analyse des Surfverhaltens von Stylights 120 Millionen jährlichen Nutzern zwischen dem 1. Januar und 15. April 2021 im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2020.