• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Ugg-Mutter Deckers Brands meldet kräftige Zuwächse beim Jahresumsatz und Gewinn

Ugg-Mutter Deckers Brands meldet kräftige Zuwächse beim Jahresumsatz und Gewinn

Von Jan Schroder

21. Mai 2021

Business

Der US-amerikanische Schuh- und Bekleidungsanbieter Deckers Brands hat sein Wachstumstempo im Schlussquartal 2020/21 noch einmal gesteigert. So konnte der Mutterkonzern von Marken wie Ugg, Teva und Hoka One One am Donnerstag ein erfolgreiches Jahr bilanzieren.

Demnach lag der Umsatz im Ende März abgeschlossenen Geschäftsjahr bei 2,55 Millionen US-Dollar (2,09 Milliarden Euro) und damit um 19,4 Prozent über dem Vorjahresniveau. Bereinigt um Wechselkursveränderungen stiegen die Erlöse um 18,4 Prozent. Konzernchef Dave Powers sprach angesichts der deutlichen Zuwächse von einem „außergewöhnlichen Jahr“ für das Unternehmen. Besonders hob er das globale Wachstum des Labels Hoka und die große Nachfrage nach den Produkten der Marke Ugg hervor.

Auch beim Ergebnis konnte sich der Konzern im Vergleich zum Vorjahr deutlich verbessern: Der operative Gewinn wuchs um 49,1 Prozent auf 504,2 Millionen US-Dollar, der Jahresüberschuss wurde um 38,5 Prozent auf 382,6 Millionen US-Dollar (313,8 Millionen Euro) gesteigert. Der verwässerte Gewinn pro Aktie legte von 9,62 auf 13,47 US-Dollar zu.

Im vierten Quartal hatte Deckers Brands noch einmal überdurchschnittliche Zuwächse erzielt: Der Umsatz stieg um 49,7 Prozent (währungsbereinigt +47,9 Prozent) auf 561,2 Millionen US-Dollar, der Nettogewinn fiel mit 33,5 Millionen US-Dollar mehr als doppelt so hoch aus wie im Vorjahreszeitraum, als er bei 16,1 Millionen US-Dollar gelegen hatte.

Für das laufende Geschäftsjahr 2021/22 prognostizierte die Konzernführung weitere Steigerungen: Der Umsatz soll auf 2,95 bis 3,00 Milliarden US-Dollar wachsen, der verwässerte Gewinn pro Aktie auf 14,05 bis 14,65 US-Dollar.

Foto: Ugg Facebook-Page
Deckers Brands
Deckers Outdoor Corporation
UGG