• Home
  • Nachrichten
  • Einzelhandel
  • Baldessarinis Retail-Pläne: Neue Konzepte und mehr Stores

Baldessarinis Retail-Pläne: Neue Konzepte und mehr Stores

Von Ole Spötter

8. Juni 2022

Einzelhandel |Exklusiv

Baldessarinis Pop-up-Fläche im P&C Düsseldorf | Foto: Baldessarini

Der Herrenspezialist Baldessarini baut auf den stationären Handel und hat einiges vor in den nächsten Jahren: Mehr Pop-ups, Monostores und modernisierte Verkaufsflächen.

Erst im März startete die Marke, die zum Herforder Bekleidungskonzern Ahlers AG gehört, eine Pop-up-Offensive in Deutschland mit einer Shop-in-Shop-Roadtour bei Modehändlern wie Peek & Cloppenburg. Baldessarini ging es dabei besonders darum die Bekanntheit zu steigern. Das Konzept habe sich aber auch schon positiv auf den Umsatz ausgewirkt, so das Unternehmen. Die ‘auffälligsten Teile’ hätten sich bereits “super verkauft”.

Für manche ging diese Tour viel zu schnell, sodass sie die Marke um eine Verlängerung gebeten haben, sagte Florian Wortmann gegenüber FashionUnited. Teilweise konnte der Baldessarini-Geschäftsführer diesen Wunsch auch erfüllen. Andere müssen auf die nächste Runde warten, denn die Pop-ups sollen mit der Herbst/Winter-Kollektion fortgesetzt werden. Für Frühjahr/Sommer sind dann sogar zwei Konzepte geplant: Das saisonale Thema, das den Namen “Baldessarini Golfclub” trägt und auf der Pitti Uomo mit einer Modenschau präsentiert wird, und die kürzlich vorgestellte Konfektions-Kapsel White Collection.

Baldessarini zieht auf den Ku'damm

Auch die bisherigen Baldessairin-Standorte bekommen ein Update. Baldessarini baut dieses Jahr die Verkaufsfläche im Berliner Luxuskaufhaus KaDeWe mit einem neuen Ladenkonzept um. Im nächsten Jahr kommt es auch ins Alsterhaus, dem Hamburger Standort der KaDeWe-Group.

Die Marke setzt auch beim Thema Monostores auf den Ku'damm, auf dem sich das KaDeWe befindet. Zusammen mit dem betreibenden Partner zieht Baldessarini vom Quartier 206 in die beliebte Einkaufsstraße. Der Store mit einer Verkaufsfläche von 130 Quadratmetern soll zwischen August und September eröffnen, so der Baldessarini-Chef.

In den nächsten drei Jahren plant die Marke auch “zwei, drei eigene Stores in Deutschland” zu eröffnen und auch weitere Outlet-Konzepte umzusetzen, von denen es aktuell drei in Deutschland und eins im österreichischen Parndorf gibt. Aber Baldessarini habe auch schon mit dem Gedanken gespielt einen Store außerhalb des heimischen DACH-Marktes zu eröffnen, so Wortmann. Und was würde sich dafür besser eignen als das sogenannte ‘17. Bundesland’? Allerdings werde es wohl vorerst nicht dazu kommen, dass Baldessarini auf der beliebten Urlaubsinsel Mallorca eröffnet.

„Wir haben tatsächlich auch überlegt mal einen Store auf Mallorca aufzumachen, dann hätten wir Berlin und Palma. Da muss man dann aber überlegen: Gehst Du in eine Stadt in der du Geld verdienst oder machst du Marketing?”, sagte Wortmann im FashionUnited-Interview.

Ahlers
BALDESSARINI
Florian Wortmann