Deloitte-Studie: E-Commerce und Kundenbindung Erfolgsgaranten im Einzelhandel

Auch in diesem Jahr hat die Unternehmensberatung Deloitte die 250 weltgrößten Einzelhändler analysiert. In der mittlerweile 23. Ausgabe der Studie „Global Powers of Retailing“ untersuchten die Marktforscher die Umsatzentwicklung führender Branchenunternehmen sowie aktuelle Trends im Handel.

Demnach erwirtschafteten die 250 wichtigsten Einzelhändler im Jahr 2018 einen Gesamtumsatz in Höhe von 4,74 Billionen US-Dollar. Gegenüber dem Vorjahr bedeutete das ein um Wechselkursveränderungen bereinigtes Wachstum um 4,1 Prozent. Im vorherigen Jahr hatte die Steigerungsrate noch bei 5,7 Prozent gelegen.

Die Spitzenposition in der weltweiten Umsatzrangliste behauptete der US-Konzern Wal-Mart Stores, der 2018 auf einen Jahresumsatz von 514,4 Milliarden US-Dollar kam (+2,8 Prozent). Den zweiten Platz belegte erneut die Großhandelskette Costco (141,6 Milliarden US-Dollar, +9,7 Prozent). Neu im Spitzentrio ist hingegen der Online-Händler Amazon. Mit einem Umsatzplus von 18,2 Prozent auf 140,2 Milliarden US-Dollar schob er sich vom vierten auf den dritten Rang vor.

Deloitte-Studie: E-Commerce und Kundenbindung Erfolgsgaranten im Einzelhandel

Walmart bleibt weltweiter Umsatzprimus – Amazon rückt auf Rang drei vor

Der Aufstieg von Amazon spiegelt die weiter steigende Bedeutung des weltweiten Online-Handels, dem zahlreiche Branchenunternehmen überdurchschnittliche Umsatzverbesserungen verdanken. Von großer Bedeutung für den Erfolg im Einzelhandel sei zudem die Kundenbindung, betonte Karsten Hollasch, Partner und Leiter Consumer Business bei Deloitte, in einer Mitteilung: „Zentrale Wachstumstreiber – das zeigen vor allem die Fastest 50 – sind insbesondere der E-Commerce und die Fähigkeit, sich eine solide und loyale Kundenbasis zu schaffen“, so Hollasch. „Es zeigt sich, dass gerade das Kundenerlebnis beim Einkauf, das weit über die reine Auswahl und den Preis hinausgeht, entscheidend sein kann.“

Erfolgversprechende Maßnahmen seien „eine kongruente Multi-Channel-Strategie und der Einsatz digitaler Instrumente zum Aufbau einer ganzheitlichen Markenwelt einschließlich innovativer Services“, erklärte Hollasch. Solche Instrumente sorgten „nicht nur für Wachstum in einzelnen Unternehmen, sondern beeinflussen die gesamte Branche“.

Foto: Walmart Inc, Infografik: Deloitte

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN