• Home
  • Nachrichten
  • Einzelhandel
  • Farfetch startet mit Beauty-Sortiment

Farfetch startet mit Beauty-Sortiment

Von Danielle Wightman-Stone

21. Apr. 2022

Einzelhandel

Foto: Farfetch Beauty

Die Luxus-Onlinehändler Farfetch bietet – nach der Übernahme des Luxuskosmetikhändlers Violet Grey – ein Beauty-Sortiment für Verbraucher:innen in Großbritannien, Europa und den USA an.

Beschrieben als "Schönheit jenseits von Grenzen", wird Farfetch Beauty mehr als 100 geschlechtsneutrale Marken anbieten, die von führenden globalen Namen wie Chanel, Charlotte Tilbury, Gucci, Tom Ford und La Mer bis zu Indie-Marken wie African Botanics, Westman Atelier, Alpha-H, Votary und Allies of Skin reichen.

Das Beauty-Angebot umfasst Produkte aus den Bereichen Hautpflege, Make-up, Haare, Düfte, Bad und Körper sowie Wellness. Ziel ist es, Kund:innen jeden Alters, jeder Herkunft, jeder Kultur und jedes Geschlechts anzusprechen", erklärt Farfetch, um eine zentrale Anlaufstelle für die nächste Generation von Luxusmode- und Beauty-Käufer:innen zu schaffen.

Mit dem Ethos "Only on Farfetch" wird die E-Commerce-Plattform ein intensives Crossover zwischen Mode und Schönheit präsentieren, indem sie eine kuratierte Auswahl an Schönheitsprodukten sowie Inhalte und Stimmen aus der Community über ihre neu gegründete Beauty Global Collection mit Markengründenden, Branchenexpert:innen, Kreativen und Visionär:innen verkauft, um einen neuen Ansatz für Schönheit zu bieten.

Farfetch will den Onlinehandel für Beauty aufrütteln

Farfetch erklärt, dass sein Einstieg in den Beauty-Bereich auch durch die Community und seine innovativen Fähigkeiten vorangetrieben werden soll. Die E-Commerce-Plattform lädt die Kundschaft ein, der Beauty Global Community Platform beizutreten, auf der sie ihre eigenen Editionen erstellen, neue Produkte testen und bewerten sowie gleichgesinnte Beauty-Liebhabende treffen können, um Tipps, Inspirationen und Empfehlungen auszutauschen.

Farfetch führt außerdem digitale Aktivierungen mit Roblox für The Sims 4 ein, die es Content Creators ermöglicht, ihre eigenen Beauty-Avatare zu erstellen. Außerdem sollen virtuelle Make-up-Tests angeboten werden.

„Beauty ist ein so wichtiger Weg für die Menschen, sich selbst und ihre Individualität auszudrücken – sie ist transformativ", sagte Holli Rogers, Chief Brand Officer bei Farfetch. „Wir haben dies zum Anlass genommen, den Online-Schönheitseinzelhandel aufzurütteln, indem wir Mode und Schönheit miteinander verbinden, um unser bestehendes Publikum von Modefans anzusprechen."

Dieser übersetzte Beitrag erschien zuvor auf FashionUnited.uk.

BEAUTY
FARFETCH