• Home
  • Nachrichten
  • Einzelhandel
  • IFH-Verbraucherumfrage: Zufriedenheit mit Onlinekäufen nimmt im zweiten Lockdown zu

IFH-Verbraucherumfrage: Zufriedenheit mit Onlinekäufen nimmt im zweiten Lockdown zu

Von Simone Preuss

24. Feb. 2021

Einzelhandel

Während der stationäre Handel es kaum erwarten kann, dass der zweite Lockdown in Deutschland endet, damit wieder Umsatz gemacht und Waren verkauft werden können, profitiert der Onlinehandel weiter. In seinem jüngsten „Corona Consumer Check“ beleuchtet das IFH Köln das Einkaufsverhalten online. Es stellte sich heraus, dass immer mehr Verbraucher zufrieden mit ihren Onlinekäufen sind und sie positiv bewerten. Größter Gewinner unter den Anbietern: Amazon. Größter Gewinner nach Sparte: schnelldrehende Produkte (FMCGs) wie Nahrungsmittel, Körperpflegeprodukte und Reinigungsmittel.

Onlinekauf muss einfach und unkompliziert sein

Was die Verbraucher am Onlinekauf am meisten schätzen, ist, dass er „einfach und unkompliziert“ ist; dies fanden 82 Prozent der Befragten und 85 Prozent von ihnen sind zufrieden mit dem Erlebnis. 71 Prozent sind zudem überzeugt, durch den Kauf im Internet sehr viel Zeit zu sparen und 38 Prozent wollen künftig auch noch mehr online bestellen.

Was die Prognose für das Onlinewachstum im Jahr 2020 im Vergleich zu 2019 angeht, so lässt sich feststellen, dass alle Bereiche um fast das Doppelte zulegten. Ganz vorn sind FMCGs mit 59 Prozent (von 33 Prozent), gefolgt von Heimwerken und Garten mit 29 Prozent (von 15 Prozent), Wohnen und Einrichten mit 23 Prozent (von 14 Prozent), Unterhaltungselektronik mit 22 Prozent (von 10 Prozent) und Mode und Accessoires mit 19 Prozent (von 11 Prozent).

Amazon ist größter Gewinner des Onlinebooms

„Einkäufe, die Konsumentinnen und Konsumenten normalerweise stationär tätigen, entfallen nun online mit Abstand am häufigsten auf Amazon. So gaben Anfang Mai 2020 62 Prozent an, statt im Geschäft verstärkt bei Amazon einzukaufen; dieser Wert liegt im Januar 2021 bei 83 Prozent“, fand das IFH Köln heraus.

Aber auch andere große Onlineshops wie Otto, Zalando oder Tchibo konnte prozentuale Zuwächse verzeichnen; Tchibo mit 11 Prozentpunkten den größten, während Otto von 13 auf 26 Prozentpunkte verdoppeln konnte. Auch Mode-Onlinehändler Zalando und Online-Marktplatz eBay konnten zulegen.

Im jüngsten „Corona Consumer Check“ befragte das IFH Köln 500 Konsumentinnen und Konsumenten in einer repräsentativen Onlineumfrage zu ihrem Einkaufsverhalten in der letzten Januarwoche 2021.

Foto: Otto Group; Grafiken: IFH Köln