• Home
  • Nachrichten
  • Einzelhandel
  • IFH-Studie: Interesse an lokalen Onlinemarktplätzen wächst

IFH-Studie: Interesse an lokalen Onlinemarktplätzen wächst

Von Jan Schroder

17. Feb. 2021

Einzelhandel

Die deutschen Verbraucher setzen stärker auf lokale Händler und nachhaltige Produkte. Zu diesem Ergebnis kam das Markforschungsinstitut IFH Köln im Rahmen seiner Studienreihe „Corona Consumer Check“. Auch lokale Onlinemarktplätze hätten zuletzt von diesen Trends profitiert, erklärte das IFH am Montag. Diese seien vor allem von jüngeren Käufern „im Verlauf der Pandemie verstärkt genutzt“ worden. Das Institut stützte sich dabei auf eine repräsentative Onlinebefragung von 500 Konsumentinnen und Konsumenten.

Demnach gaben 34 Prozent der Befragten an, im vergangenen Jahr vermehrt lokale Händler unterstützt zu haben. In Zukunft wollen sogar 49 Prozent stärker bei solchen Anbietern einkaufen. Auch das Interesse an nachhaltigen Produkten nimmt weiter zu: 32 Prozent der Studienteilnehmer erklärten, bereits 2020 mehr auf nachhaltige Produkte geachtet zu haben als im Vorjahr, 48 Prozent beabsichtigten, dies zukünftig zu tun.

Lokale Onlinemarktplätze fanden nach Angaben der Marktforscher 65 Prozent der Befragten „interessant“. Leicht über dem Durchschnitt lag dabei der Anteil der 18- bis 29-Jährigen (68 Prozent). Knapp ein Drittel der Befragten aus dieser Altersgruppe gab aber an, solche Plattformen während der Corona-Krise bereits genutzt zu haben. Unter allen Teilnehmern lag der Anteil lediglich bei 15 Prozent, allerdings äußerten 23 Prozent der Befragten die Absicht, lokale Onlinemarktplätze in Zukunft nutzen zu wollen.

Foto: Tim Reckmann/pixelio.de, Grafik: IFH Köln