Der niederländische Modehändler Miller & Monroe verliert keine Zeit bei der Eroberung des deutschen Marktes. Nach der Übernahme der verbliebenen 200 deutschen Charles Vögele Filialen vor zwei Wochen sollen die ersten umgebauten 15 Läden bereits am 21. April eröffnen, sagte Armin Funk General Manager Deutschland in einem Interview zu FashionUnited.

Welche der Standorte es genau sein werden, wollte er noch nicht verraten. Der Räumungsverkauf in den Filialen, die bis Mai umgestellt werden, beginnt bereits diese Woche. Die Kunden würden gleichzeitig mit Plakaten und Flyern auf die Marke Miller & Monroe vorbereitet. Bis September sollen alle Läden das neue Konzept erhalten.

Einige Filialen werden werden auch bis zum Ende des Jahres geschlossen. Die Anzahl der Läden von 200 auf rund 180 zu reduzieren, sei laut Funk vor dem Verkauf an Miller & Monroe beschlossen worden. Die Entscheidungen seien aufgrund auslaufender Mietverträge und fehlender Profitabilität getroffen worden.

Möchten Sie über das Geschehen in der Modebranche auf dem Laufenden bleiben? Dann melden Sie sich für den Newsletter von FashionUnited an.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN