(werbung)
(werbung)
Roeckl eröffnet das „Roeckl-Eck“ in München neu

Mit der Wiedereröffnung des traditionellen Roeckl-Ecks im Herzen Münchens komplettiert das zuletzt angeschlagene Traditions-Unternehmen seine Präsenz in der Heimatstadt.

Obwohl es in München insgesamt vier Roeckl Stores gibt, galt das Roeckl-Eck in der Theatinerstraße lange als das Aushängeschild der Marke. Seit über 60 Jahren existierte der Store als Partner-Store, die anderen drei gehören zum Unternehmen. Nach der Übernahme Anfang Oktober wurde der Laden in Rekordzeit von nur sechs Wochen umgebaut und konnte nun – pünktlich zum wichtigen Weihnachtsgeschäft – wieder eröffnet werden. Zum Sortiment gehören Handschuhe, Ledertaschen, Tücher und Kaschmiraccessoires.

Mit der neuen Strategie des Unternehmens will sich das Traditionshaus von der kalten Saison unabhängiger machen und ein umfassenderes Accessoire-Konzept für das Premiumsegment entwickeln. Mit dem eigenen Retail konzentriert sich das Unternehmen auf die Präsenz in Haupt- und Großstädten im In- und Ausland. So will Roeckl schon im nächsten Jahr weitere Stores eröffnen, den Anfang soll ein Store in Zürich im ersten Quartal 2018 machen.

Zusätzlich sollen das Onlinegeschäft und der internationale Wholesale ausgebaut werden.

Mehr zur Sanierung von Roeckl lesen Sie hier.

Foto: Roeckl