Sportlabel Maloja eröffnet ersten Flagshipstore in den USA

Das Chiemgauer Sportlabel Maloja hat am 28. September seinen ersten Flagshipstore in den USA eröffnet, und zwar im Wintersport- und Mountainbike-Ort Stowe in Vermont. Die Marke hat sich in den letzten Jahren in den USA einen guten Namen gemacht und gab im letzten Winter ihr Engagement als Bekleidungssponsor für das US Biathlon-Team bekannt. Die Eröffnung des ersten US-amerikanischen Flagshipstores erfolge nach mehr als 10 Monaten Vorbereitung, so das Unternehmen in einer Pressemitteilung vom Montag.

„Die USA gehören zu den spannendsten aber gleichzeitig auch schwierigsten Märkten weltweit. Hohe Zölle und ein harter Wettbewerb drücken empfindlich auf die Margen“, erklärte Geschäftsführer und Gründer Peter Räuber bei der Eröffnung. „Stowe passt für uns perfekt, weil neben dem Mountainbiken im Sommer gerade der nordische Wintersport und das Skitourengehen dort sehr populär sind.“

Sportlabel Maloja eröffnet ersten Flagshipstore in den USA

Der Flagshipstore ist in einem für die Region typischen Holzhaus untergebracht, das zu einem 100 Quadratmeter großen Ladengeschäft umgebaut wurde. Die Inneneinrichtung wurde wie die anderen sieben Flagshipstores der Marke vom Maloja-Team mit Susanne Stacheder als Innenarchitektin und Toni Grasmeier als Schreiner gestaltet und vor Ort umgesetzt. Die gesamte Inneneinrichtung stammt aus Oberbayern und wurde per Schiffscontainer in die USA gebracht.

Geleitet wird der Flagshipstore von Kate Ball-Young, die über jahrzehntelange Erfahrung im textilen Einzelhandel verfügt und auch als Vertriebsmitarbeiterin für Maloja im Osten der USA tätig ist.

Sportlabel Maloja eröffnet ersten Flagshipstore in den USA

Die Maloja Clothing GmbH wurde 2004 gegründet und hat ihren Sitz in Rimsting am Chiemsee. Dort sind 40 Mitarbeiter beschäftigt sowie 250 in der Tochtergesellschaft VioModa in Bulgarien, in der ein großer Teil der Funktionsbekleidung gefertigt wird. Weltweit beliefert Maloja über 900 Händler in 26 Ländern und betreibt Flagshipstores in München, Aschau, Freiburg, Oberstdorf, Wiesbaden, Innsbruck, Seoul und jetzt auch Stowe.

Fotos: Maloja

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN