The Outnet.com bald auf Deutsch

Deutsprachige Fans des Off-Season Onlinehändlers für Damenmode, The Outnet.com, können sich freuen: Neben einer französischen Version ist im nächsten Jahr auch eine deutsche geplant. Eine russische, chinesische und japanischen Version soll später folgen.

„Es geht darum, Kunden auf luxuriöse Weise anzusprechen und sie in ihrer Landessprache mit einem den örtlichen Gegebenheiten angepassten Erlebnis einkaufen zu lassen“, erklärte The Outnet.coms Geschäftsführer Andres Sosa.

Die Notwendigkeit zeigte sich in einer jüngst durchgeführten Umfrage von 10.000 Kundinnen, die ergab, dass die Möglichkeit, in einer vertrauten Währung einzukaufen, ganz wichtig für diese war. Dementsprechend rüstete The Outnet seine Plattformen für Kundinnen in Frankreich, Großbritannien, Nahost, Singapur und Hongkong um, damit der Einkauf einfacher wird.

„Wir lernten von all dem Feedback einer Studie mit 10.000 Frauen, dass die eigene Währung ihnen [beim Einkauf] sehr wichtig ist. Also kann sie jetzt in Japan, China, Australien und Hongkong in ihrer Währung einkaufen“, bestätigte Sosa. Ebenfalls als wichtig wurde der Einkauf auf einer Online-Plattform in der eigenen Sprache genannt, weshalb die neuen Länder-Websites geplant sind.

Der Onlinehändler nimmt Umfrageergenbisse sehr ernst und verfolgt diese gespannt. So hatte das Unternehmen erst im letzten Jahr das Ergebnis eines Berichts über die sozialen Medien vorgestellt, laut dem Verbraucher in einem konstanten Zustand des ‚harmonischen Widerspruchs’ leben.

The Outnet.com wurde im April 2009 unter dem Motto „Everything Reduced But The Thrill“ von der Net-A-Porter Group als Off-Season Destination ins Leben gerufen und hat sich inzwischen bei modebewussten Damen etabliert, die Designermarken und Style suchen, dafür aber nicht den vollen Preis zahlen möchten.

Foto: The Outnet-Website
 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN