Veja eröffnet ersten US-Flagshipstore in New York City

Nur wenige Monate nach der Eröffnung ihrer allerersten Boutique in Paris startet die französische Schuhmarke Veja nun auch in den Vereinigten Staaten ihr eigenes Ladenkonzept. Der zweite Monomarken-Store der Marke und der erste US-Flagshipstore befindet sich in NoLita in New York City, einem malerischen Viertel, das die Mitbegründer Sébastien Kopp und François Morillion vor zehn Jahren bei einem Besuch in der Stadt entdeckten.

“Die Vereinigten Staaten sind unser größter Markt, die Wahl von New York war instinktiv”, sagt Morillion in einer Erklärung. “Wir haben uns für die Mulberry Street entschieden, weil die Atmosphäre hier denen der Pariser Viertel, in denen wir uns zu Hause fühlen, sehr ähnlich ist. Dieser Standort ermöglicht es uns, Projekte zu lancieren, an die wir glauben, um Menschen und positive Initiativen zu verbinden”, fügt Morillion hinzu.

Veja eröffnet ersten US-Flagshipstore in New York City

Der neue Laden in der Mulberry Street 205 wurde vom New Yorker Architekten Paul Van Der Grient vom WXY Studio entworfen, der den vom ehemaligen Mieter, dem Concept Store Creatures of Comfort, geschaffenen Raum nutzte. “Viele Marken ändern alles, wenn sie einziehen. Es ist herzzerreißend zu sehen, wie Böden, Materialien und Möbel weggeworfen werden, selbst wenn sie so gut wie neu sind. Wir glauben an genau das Gegenteil. Wir möchten die Geschichte erleben, die zu einem bestimmten Ort gehört; für uns erzählt ein alter Parkettboden eine Geschichte. Außerdem ist es viel ökologischer, möglichst viele Originalelemente zu erhalten und mit ihnen zu spielen”, erklärt Kopp.

Veja eröffnet ersten US-Flagshipstore in New York City

Der Stromverbrauch des Ladens ist dank Windenergie zu 100 Prozent erneuerbar. Außerdem wurden energiesparende Neonlampen verwendet, die der brasilianische Künstler Kleber Matheus in Brooklyn nach Maß anfertigte. Eine Videoprojektion am Eingang der Boutique erzählt die Geschichte des französischen Hauses, vom Einkauf von Rohstoffen und innovativen Materialien bis hin zur sozialen Gerechtigkeit und den angewandten Prinzipien des fairen Handels. Jeden Monat sollen zudem im Laden Konferenzen, Diskussionen und andere Veranstaltungen zu ökologischen Projekten, Künstlern, neuen Designern und inspirierenden Akteuren stattfinden.

Die 2004 gegründete nachhaltige Marke ist stolz auf ihr stetiges Wachstum, das sie über die Jahre beibehalten konnte, ohne die strengen, nachhaltigen Anforderungen, die sie sich in Bezug auf die Materialauswahl und die Einzelhandelsstrategie stellt, zu opfern. Heute ist das französische Label weltweit in sorgfältig ausgewählten Verkaufsstellen erhältlich, die alle die gleichen Philosophie verfolgen.

Fotos: Brian Ferry / Veja

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN