Zalando verkauft auch Kleidung stationärer Händler

Kunden von Zalando können bei dem Online-Versandhändler nun auch Kleidung stationärer Händler kaufen. Bislang war das nur bei Schuhen möglich, wie Zalando am Freitag mitteilte.

Zalando weitet mit diesem Schritt seine Plattform-Strategie aus, mit der es verschiedene Unternehmen im Modesektor über sein eigenes System miteinander vernetzen will. Über 100 lokale Händler seien bereits angebunden und können so Bestellungen von Zalandos deutschen Kunden aus ihren Läden verschicken. Händler erlangen über das sogenannte "gax-System" Zugang zu Zalandos Plattform und könnten so ohne zusätzliche Investionen in eine eigene technische Infrastruktur ins digitale Geschäft einsteigen.

Anbindung zwischen Offline und Online

"Kunden sind zunehmend mobil unterwegs und erwarten, dass Artikel verfügbar sind, wann und wo sie sie benötigen", sagte Jan Bartels, Vice President Customer Fulfillment and Logistics bei Zalando, in der Mitteilung am Freitag. "Gleichzeitig liegt die Mehrheit der Artikel nach wie vor in stationären Geschäften."

Einzelne teilnehmende Händler hätten bis zu 300 Bestellungen pro Woche aus ihren Läden an Zalando-Kunden verschickt. Unter den teilnehmenden Firmen befinden sich laut Zalando beispielsweise das Schuhhaus Fischer aus Esslingen oder seit einigen Wochen auch Riegel Jeans + Fashion in Bad Hersfeld.

"Besonders praktisch ist, dass wir flexibel entscheiden können, welche Bestellungen wir online übernehmen", sagt Zeki Celic, Geschäftsführer von Riegel Jeans + Fashion auf der Webseite von Zalando. "Der zusätzliche Vertriebsweg hat den großen Vorteil, dass wir zum Beispiel ein Schuhmodell, dass bei uns im Laden nicht ganz so stark nachgefragt wird, trotzdem vollständig abverkaufen können."

Auch der Bielefelder Hemdenhersteller Seidensticker testet das System von Zalando in Hinblick auf eine gleichtägige Lieferung, wie FashionUnited zuvor berichtete.(dpa/FashionUnited)

Foto: Zalando
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN