Diesel holt 13 Lions auf dem Werbefilmfestival in Cannes

Im Laufe der letzten Woche hat die Denim Brand Diesel beim jährlichen Werbefilmfestival in Cannes 13 Lions für seine Werbekampagnen erhalten. Diesel war das einzige Modelabel, das Gold gewann.

Die 13 Auszeichnungen gingen an drei verschiedene Kampagnen und Projekte der Marke. Insgesamt wurden drei Lions in Gold, drei in Silber und sieben in Bronze an Diesel vergeben. Drei Preise gingen an die Kampagne "Go With The Flaw", die im Herbst 2017 gelauncht wurde. Diese Kampagne wurde von François Rousselet geleitet und sollte dem Mythos der Perfektion und Makellosigkeit entgegenwirken, der im Zeitalter der sozialen Medien so häufig und oft falsch dargestellt wird. Rousselet drehte einen Film, der eine Besetzung zeigte, die ihre Einzigartigkeit betonte - zum Soundtrack von Edith Piafs 'Non, je ne regrette rien' (Nein, ich bereue nichts).

Eine weitere Auszeichnung ging an "Go With The Flaw 2", das in der darauffolgenden Saison veröffentlicht wurde. Hier ging es um den entgegengesetzten Standpunkt: Was passiert, wenn man alles tut, um seine natürlichen ‚Fehler‘ zu verbergen? Was passiert, wenn man der Perfektion hinterherläuft? Rousselet leitete auch diese Kampagne mit der ultimativen Botschaft, dass, egal was wir tun, unsere Fehler immer stärker sein werden als unsere Versuche, sie zu verstecken.

Nicht weniger als neun Preise gingen an "DEISEL", das verrückte Experiment, das während der New York Fashion Week im Februar 2018 stattfand. Diesel eröffnete heimlich ein authentisches Nachahmungsgeschäft - falsch geschrieben und als ‚DEISEL-on Manhattan's Canal Street‘ bezeichnet. Die Stücke, die als Fälschungen erschienen, waren eigentlich Unikate, die von Diesels Designteam hergestellt und zu einem sehr niedrigen Preis verkauft wurden. Subversiv wollte Diesel seinen Fans sagen, dass sie alles tragen können, was sie wollen. Es ging und geht nicht nur um das Label. Diesel, so die Botschaft, sei eine soziale, frei denkende Erfahrung.

„Ich bin stolz und glücklich, diesen Moment zu feiern. Es bestätigt ein für alle Mal, dass Diesel wieder da ist, stärker und mutiger denn je“, sagt Diesel-Gründer Renzo Rosso. „Wir begannen mit dem Produkt, bauten ein neues internes Team auf und involvierten Talente aus der ganzen Welt, um unsere DNA mit dem Diesel Red Tag Projekt neu zu interpretieren. Und dann haben wir eine ganz neue Kommunikationsstrategie gestartet, die die Einzigartigkeit, Originalität und Tapferkeit unserer Marke bestätigt. All dies erzeugte eine unglaubliche Energie innerhalb des Unternehmens und rund um die Marke.“

Foto: Diesel

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN