Er steckte Männer in Röcke und wurde damit berühmt: Seit 40 Jahren gilt Jean Paul Gaultier (63) als ein Enfant Terrible der internationalen Modeszene. Jetzt kommt eine große Ausstellung über den französischen Designer nach Deutschland. Die Kunsthalle in München zeigt vom 18. September an die Schau mit dem Titel «From The Sidewalk To The Catwalk» (Vom Bürgersteig auf den Laufsteg), die schon in Montreal und Paris zu sehen war. Die bayerische Tracht habe seine Entwürfe das ein oder andere Mal beeinflusst, sagte Gaultier der Modezeitschrift «Vogue» (September-Ausgabe). «In der alpenländischen Folklore findet man viele Anregungen. Sie ist kühn, exzentrisch und betont die Persönlichkeit. (DPA)

Lesen Sie Mehr: Gaultier-Kult erobert München
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN