• Home
  • Nachrichten
  • Messen
  • Auch ohne Premium Group: Frankfurt hält “grundsätzlich” an Modewoche fest

Auch ohne Premium Group: Frankfurt hält “grundsätzlich” an Modewoche fest

Von Weixin Zha

31. Jan. 2022

Messen

FW22-Kampanenbild der Frankfurt Fashion Week

Die Messe Frankfurt hält weiter am bisherigen Konzept der Frankfurt Fashion Week fest.

Am Montag hat die Premium Group überraschend verkündet, dass die Messen Premium und Seek wieder nach Berlin ziehen, nachdem sich die Frankfurter Modewoche wegen der Pandemie nicht etablieren konnte.

„Grundsätzlich haben wir keinen Anlass, das Konzept der Frankfurt Fashion Week grundlegend zu ändern“, sagt Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt, in einer Email.

Immer wieder Messenabsagen

Die Veranstalter Messe Frankfurt und die Premium Group wollten im Sommer 2021 zum ersten Mal die Frankfurt Fashion Week ausrichten. Geplant war eine Kombination der Modemessen Premium, Seek, Neonyt sowie etliche Konferenzen wie die Fashionsustain und die Fashiontech an einem neuen Standort mit guter internationaler Verkehrsanbindung zu bündeln. Auch neue Veranstaltungen wie The Ground oder Value, wo mehr internationale Marken und Zulieferbetriebe sich präsentieren, waren geplant.

Allerdings wurden die Messen, das Kernstück der Frankfurt Fashion Week für das Fachpublikum, bisher zweimal abgesagt. Nach der Ankündigung ihres Wegzugs aus Berlin vor eineinhalb Jahren setzt der Messeveranstalter Premium Group nun einen Schlussstrich unter die Frankfurter Pläne.

„Wir bedauern diese Entscheidung und sind zugleich weiterhin überzeugt, mit dem ganzheitlichen Ecosystem der Frankfurt Fashion Week der Branche und allen Teilnehmenden ein zeitgemäßes und relevantes Angebot zu machen”, sagt Schmidt am Montag. „Wir werden in Kürze mit weiteren Informationen auf die Branche und die Medien zukommen.”

Premiere im Juli weiter geplant

Die Messe Frankfurt, die Stadt und das Land Hessen wollen das ganzheitliche Konzept der Frankfurt Fashion Week als “One-Stop-Solution” weiter vorantreiben, heißt es in einer Mitteilung der Veranstaltenden am Montag. Messen, Markeninszenierungen, Runways, Konferenzen und Events in der ganzen Stadt sollen “planmäßig erstmals im Juli 2022 vollständig umgesetzt werden”. Auch die Stadt Frankfurt stellt sich demonstrativ hinter ihre Modewoche.

Die Themen Mode, Nachhaltigkeit und Handel seien Frankfurter Themen, sagte Oberbürgermeister Peter Feldmann in einer Mitteilung der Frankfurter Modewoche. „Ich habe keine Zweifel: Unsere Messe bringt das Know-how mit, die Fashion Week in eine erfolgreiche Zukunft zu führen.“

Frankfurt Fashion Week
Messe Frankfurt
Olaf Schmidt
PREMIUM GROUP