Panorama will Plus Size-Mode eigene Fläche widmen

Die Berliner Messe Panorama wird erweitert, und zwar um ein neues Plus-Size-Segment names Hipstar. Auf der nächsten Ausgabe der Messe, die vom 28. bis 30. Juni 2016 stattfinden wird, wird sich auf dieser eigenen Fläche für Plus Sizes alles um Mode in großen Größen drehen: rund 20 Labels sollen sich in Halle 7 auf 1100 Quadratmetern vorstellen.

„Wir wollen damit einen weiteren Aspekt der Weiblichkeit feiern und das Portfolio der Panorama um dieses handelsrelevante Thema erweitern“, kommentierte Panorama-Geschäftsführer Jörg Wichmann. „Für uns ist es nicht einfach damit getan, eine Halle mit 'Übergrößenmode' vollzustellen, sondern eine eigene Welt mit allem, was dazu gehört, authentisch abzubilden. Mit authentisch meine ich, es muss deutlich werden, dass wir uns mit dem Segment auseinandergesetzt haben und auch etwas Eigenes dazu beitragen können.“

So löblich es auch ist, dass dem Thema Plus-Sizes endlich mehr Spielraum gegeben wird, bleibt die Frage, ob so zwischen Curvy, der zeitgleich in Berlin stattfindenden Plus-Size-Messe, und Panorama eine gesunde Konkurrenz besteht, oder ob Plus-Size-Aussteller sich für eine der Messen entscheiden müssen, statt beide wahrnehmen zu können.

Tatsächlich haben sich bereits etliche Aussteller wie Doris Streich, KJ Brand, Mona Lisa, Top Secret/No Secret, Karin Glasmacher, Via Appia Due, Frapp, Biggi M und die B&C Textiler Gruppe angemeldet, die zuvor bei der Curvy dabei waren. Sie hoffen auf mehr Kontakte und neue Kunden auf der stärker frequentierten Panorama, die im Frühjahr 52.000 Besucher aus 96 Ländern anzog.

Curvy besteht seit Juli 2013 und widmet sich ganz dem Plus-Size-Segment. „Die Curvy findet wie geplant statt. Die Location im Telekomgebäude ist gebucht. Zugesagt haben Mat Fashion, Open End, Elena Mirò, Severi Darling, Curvyssime, Giglio Rosso, Gaia, Lizalu, Hans Schäfer und CP Fashion,“ bestätigt Veranstalter Stephan Sonn.

Erst Anfang des Jahres hatte navabi, der Online-Shop für Premium-Mode ab Größe 42, eine realitätsnähere Repräsentation von Plus-Size-Frauen in den Medien gefordert. Und dazu gehören auch Modemessen. Mit der neuen Halle scheint zumindest der Bedeutung von Plus-Size-Mode ein deutliches Zeichen gesetzt zu werden.

Foto: Panorama

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN