Instagram Reels wird auf weitere Länder ausgedehnt

Wohl wenige - über einem gewissen Alter zumindest - hätten wohl vermutet, dass das Aufnehmen und Teilen von 15-sekündigen Videoclips so populär wird, dass auch die Modebranche aufhorcht und versucht, geeignete Marketingstrategien abzuleiten. Die Rede ist natürlich von TikTok, der im September 2016 im Heimatmarkt China als Douyin gelaunchten App, die die Welt im Sturm eroberte.

Inzwischen hat sich der indische Markt mit 323 Millionen Downloads als der stärkste Markt außerhalb Chinas entwickelt, gefolgt von den USA mit 46 Millionen Downloads im Jahr 2019. Mit anderen Worten - der Markt boomt und auch der beliebte Foto- und Video Sharing-Service Instagram will ein Teil des Kuchens abhaben. Deshalb wurde kurzerhand Instagram Reels eingeführt, ein Feature, über das 15-sekündige Videoclips aufgenommen und geteilt werden können.

Angesichts von einem jüngst eingeführten TikTok-Verbot in Indien und einem möglichen Verbot in den USA kommt die Einführung von Instagram Reels genau zum richtigen Zeitpunkt, wurde nach einer erfolgreichen Testphase in den Kernmärkten Deutschland, Frankreich, Brasilien und Indien die Verfügbarkeit von Reels auf über 90 weitere Länder ausgedehnt, darunter die Schweiz, die USA, Großbritannien, Australien und Japan.

Instagram Reels will kreative Talente weltweit fördern

„Reels gibt Menschen neue Möglichkeiten, sich auszudrücken, mehr von dem zu entdecken, was sie an Instagram lieben, und hilft jedem, der den Ehrgeiz hat, ein ‘Creator’ zu werden, in den Mittelpunkt zu rücken“, erklärt das Instagram-Blog. Was genau kann man mit Instagram Reels machen? 15-sekündige Videos plus Audio aufzeichnen, mit verschiedenen audiovisuellen Effekten versehen und über eine neue Funktion im Explore-Tab mit einem potenziell weltweiten Publikum teilen. Dieses kann beliebte Clips hervorheben, so dass sie mit der Auszeichnung „Featured“ versehen werden.

„Seit dem Start des Tests sammeln wir Feedback aus der Community und setzen schon die ersten Neuerungen um. Nutzer können Reels sowohl im Feed- und im Reels-Tab des Profils oder in den Stories, als auch in Explore (nur bei öffentlichen Accounts möglich) mit einem großen Publikum teilen. So finden Menschen in Explore viele neue Talente. Mit einem Tipp auf das erste Reels kann man sich durch die Reels der riesigen globalen Community scrollen“, heißt es bei Instagram Deutschland in einer Pressemitteilung vom Mittwoch.

Als Beispiel für Reels-Stars in Deutschland werden der 23-jährige Hai Do genannt, der als einer der ersten mit Kartentricks ein Millionenpublikum begeisterte. Auch Breakdancer Lil Amok soll dank Reels und dem Einsatz von neuen Tracks wie „Never Know“ von Luciano und Shirin David „eine komplett neue Audience“ erreichen, so Instagram.

Foto: Instagram Blog

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN