Outfittery-Gründerinnen gewinnen Digital Masters Award

Die Berliner Outfittery-Gründerinnen Anna Alex und Julia Bösch haben den Digital Masters Award in der Kategorie „Women in Digital“ für die erfolgreiche Führung ihres Curated Shopping Services gewonnen. Den Preis nahm Alex stellvertretend für beide am Montagabend in London in Empfang, so das Unternehmen in einer Presseerklärung.

„Vielen Dank für die Ehre, heute diesen Award entgegen nehmen zu dürfen. Wir sind stolz, mit Outfittery ein tolles Unternehmen und Konzept aufgebaut zu haben, das dankend von den Männern angenommen wird. Besonders freue ich mich, dass wir in der Kategorie „Women in Digital“ ausgezeichnet wurden. Wir wünschen uns, dass noch viel mehr Frauen den Schritt zum Gründen wagen und hoffen, nun mit diesem Preis viele Frauen dazu ermutigen zu können. Wenn wir das können, können die anderen das auch!“, kommentierte Alex.

Outfittery gewinnt in der Kategorie „Women in Digital“

Bereits zum dritten Mal wurden die Digital Masters Awards an Persönlichkeiten und Führungskräfte der europäischen Tech-Branche verliehen, darunter auch in den Kategorien „Excellence in Finance“, „Excellence in General Management“ und „General in Product“. Die Sieger wurden von einer renommierten Jury gewählt, zu der Experten wie Robin Klein von LocalGlobe, Sonali De Rycker von Accel Partners und Michiel Kotting von Northzone gehörten.

Outfittery wurde im Jahr 2012 von Alex und Bösch als neues Shoppingkonzept gegründet, das den Onlinehandel revolutionierte. Die Devise der beiden Gründerinnen, „Männer vom Shopping zu befreien“, hat inzwischen viele Kunden überzeugt: Derzeit nutzen etwa 300.000 Männer europaweit den Curated Shopping Service, der mittlerweile 300 Mitarbeiter beschäftigt. Erst im März wurde Outfittery als bester Anbieter auch Testsieger einer DtGV-Verbraucherstudie.

Foto: Outfittery
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN