• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • Raf Simons nach London, Victoria Beckham nach Paris: erste Namen der Modewochen SS23 stehen fest

Raf Simons nach London, Victoria Beckham nach Paris: erste Namen der Modewochen SS23 stehen fest

Von Nora Veerman

26. Juli 2022

Mode

Silhouette der Herbst/Winter-Kollektion 2022 von Raf Simons. Bild: Catwalkpictures

Im Vorfeld der Modewochen im September gibt es einige internationale Änderungen. Dies geht aus den ersten Berichten des British Fashion Council (BFC) und der Fédération de la Haute Couture et de la Mode (FHCM) zur London Fashion Week beziehungsweise Paris Fashion Week SS23 hervor, die unter anderem von WWD und der Nachrichtenagentur AFP veröffentlicht wurden.

Zum ersten Mal wird der belgische Designer Raf Simons eine Modenschau auf der Londoner Modewoche präsentieren, die vom 16. bis 20. September stattfindet. Simons hat sein eigenes Label bereits in New York und Paris präsentiert und zeigte im letzten Winter seine Herbst/Winter-Kollektion 2022 in einer digitalen Modenschau außerhalb der festen Termine der Modewochen.

Für Simons war es „schon lange ein Traum, in London zu präsentieren“, so der Designer gegenüber WWD. Simons beschreibt London als eine Stadt, „in der Mode und Kreativität auf den Straßen allgegenwärtig sind und in der ich außergewöhnliche Menschen mit einem starken und einzigartigen Stil sehe“. Simons: „Ich bin überglücklich, dass dieser Traum nun wahr wird, und ich freue mich, die tollen Menschen und Gesichter, die Teil der Londoner Modeszene sind, bei meiner Show begrüßen zu dürfen.“

Victoria Beckham erstmals Teil des Programms der Pariser Modewoche

Umgekehrt reist die britische Designerin Victoria Beckham mit ihrer gleichnamigen Marke nach Paris. Beckham hat ihre Kollektionen bisher in New York gezeigt und ist 2018 nach London umgezogen, wo sie im Februar 2020 ihre letzte physische Show veranstaltete. Es folgten Online-Shows im September 2020 und Februar 2021. Im vergangenen Februar war sie auf der Londoner Modewoche auffällig abwesend; die Herbstkollektion 2022 wurde nur in einem Showroom gezeigt. Verschiedenen Medien zufolge wäre es für die Marke zu kostspielig gewesen, eine komplette Modenschau zu organisieren.

Die Kollektion, die Victoria Beckham auf der Pariser Modewoche SS23 präsentieren wird, ist die erste der im Februar ernannten Designdirektorin Lara Barrio. Barrio arbeitete zuvor bei Chloé und als Chefdesignerin bei Salvatore Ferragamo.

Ein internationales Programm

Das Programm der Pariser Modewoche SS23, die vom 26. September bis zum 4. Oktober stattfindet, wird ohnehin ziemlich international sein. Der FHCM hat bereits angekündigt, dass unter anderem das australische Label Zimmermann, die britische Marke A.w.a.k.e. Mode, das ukrainische Label Anna October und die chinesische Marke Ruohan während der Modewoche ihre Kollektionen zeigen werden. Das vollständige Programm der Pariser Modewoche SS23 wird Ende August bekannt gegeben.

Auf der Londoner Modewoche ist neben der Show von Raf Simons auch die erste physische Show von Burberry seit zwei Jahren geplant. Dies ist auch die erste Kollektion, seit der neue CEO Jonathan Akeroyd zum Unternehmen stieß.

Weitere Marken, die an der Londoner Modewoche teilnehmen werden, sind JW Anderson, Emilia Wickstead, Erdem, Huishan Zhang, Molly Goddard, Rejina Pyo, Supriya Lele sowie Nensi Dojaka und S.S. Daley, beide LVMH-Preisträger. Das vollständige Programm der Londoner Modewoche wird Mitte August online sein.

Dieser übersetzte Artikel erschien ursprünglich auf FashionUnited.nl.

LONDON FASHION WEEK
PARIS FASHION WEEK
RAF SIMONS
SS23
VICTORIA BECKHAM