• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • Wie kehrt Joop! Women in den Großhandel zurück?

Mode |INTERVIEW

Wie kehrt Joop! Women in den Großhandel zurück?

Von Weixin Zha

6. Jan. 2020

Die blaurote Pufferjacke ist mit den vier Buchstaben JOOP übersät, ebenso ziert das Logo den Zipper eines schwarzen Lederkleides wie Gürtel und T-Shirts. Mit Logos spart die neue Damen-Kollektion von Joop! nicht – hat die Marke laut eigenen Angaben doch einen Bekanntheitsgrad von 94 Prozent.

Die Bekanntheit ist einer der Punkte mit denen die Marke Joop! der Kreuzlinger Holy Fashion Group punkten kann, wenn sie zum Herbst/Winter 2020 ihre Damenbekleidung unter Joop! Women und Jeans wieder in den Großhandel zurückbringt. Auch die jüngsten Umbrüche im deutschen Premium-Markt, wie die wiederholten Insolvenzen von Strenesse und die Einstellung von René Lezard , lassen die Neugier auf die Damenbekleidung von Joop! wachsen.

Die Kollektion verspricht zeitgemäß und anspruchsvoll zu sein, aber gleichzeitig preislich nicht abgehoben. Aber wie möchte sich Joop! Women genau positionieren? Vor der Einführung zur Berlin Fashion Week in der kommenden Woche beantworteten Anke Ratzsch, Brand Directorin Joop! Women, und Thorsten Stiebing, Managing Brand Director Joop!, vier Fragen per E-Mail.

Warum wollen Sie Joop! Women wieder zurück in den Großhandel bringen?

Thorsten Stiebing: “Wir sind äusserst zufrieden damit, wie sich Joop Men und Joop Jeans nach der Neupositionierung vor dreieinhalb Jahren entwickelt hat. Wir wachsen stark, sowohl mit Joop! und Joop! Jeans als auch mit unseren Lizenzen. Damit haben wir uns nicht nur das Vertrauen im Handel zurückerobert, sondern auch der Ruf nach einer DOB-Kollektion wurde vonseiten des Handels immer lauter.”

Im Bereich der Damen konnten Sie auch schon Erfahrungen mit Accessoires und Swimwear sammeln. Wie lief das bisher?

Thorsten Stiebing: “Die Erwartungen sowohl für die Beachwear als auch für die Bodywear wurden übertroffen. Die Erfolge mit den Accessoires und Taschen und nun auch mit der Bodywear / Beachwear haben uns immer darin bestätigt, dass es eine grosse, weibliche Fangemeinde und viel Potenzial in der Kollektion gibt. Deshalb gehört der Launch von Joop! Women nun zur natürlichen Weiterentwicklung der Marke.”

Ein paar Eckdaten zu Joop! Women

  • Blazer: 279-399 Euros
  • Hose:149-199 Euros
  • Bluse:99-199
  • Denim: 129-179
  • Mantel: 329-399
  • Die Grössen reichen von 32 bis 44

Auf den ersten Kollektionsbildern sehen wir weite Pufferjacken, monochrome Looks, Jeans mit Schlag und auch mal ein schwarzes Lederkleid, aber keine typischen Business-Outfits. Wie wollen Sie sich mit Joop! Women positionieren?

Anke Ratzsch: “Die Kollektionen bewegen sich souverän zwischen den Welten der Premium-Quality und der Contemporary Fashion.

Moderne Komplett-Looks sowie modische Single oder Statement Pieces vertreten eine klare Linie, sind dennoch feminin, sexy und detailverliebt. Signature-Dessins, ausdrucksstarke Stoffe und eine exzellente Verarbeitung kennzeichnen die gesamte Kollektion.

Wir sehen uns als Verbinder zwischen Premium und Contemporary. Wir wollen nicht den Business Aspekt bedienen, auch wenn man bei uns einen Anzug findet. Aber wir sprechen in jeglicher Hinsicht eine moderne Kundin an.

Wir bieten mit Joop! Women und Joop! Jeans eine komplette Kollektion mit allen Produktgruppen und einer NOS Gruppe, die unschlagbar im Zusammenspiel funktionieren. Bei Joop! Jeans setzen wir einen Fokus auf die Jeans, Strick und Jersey und bei Joop! Women zusätzlich auf das Kleid. In beiden Linien wird darüber hinaus Outerwear eine grosse Rolle spielen.”

4) Welche Frau soll Joop! Women tragen?

Anke Ratzsch: “In unseren Augen ist sie eine moderne, selbstbewusste Frau, die das Leben in vollen Zügen genießt und dies auch gerne zeigen will. Generell werden wir mit Joop! Women die Frau ab 30 Plus ansprechen. Jedoch sollte es vielmehr unser Ziel sein durch eine bestimmte Ästhetik und einen gewissen Stil Begehrlichkeiten unabhängig von ihrem Alter zu wecken.”

Joop! will mit seiner Damen-Kollektion, Frauen Looks anbieten, mit denen sie sich zu jeder Tageszeit einkleiden kann. Die Styles reichen von der lässigen Denim und Logo-Shirts aus der günstigeren Linie Joop! Jeans zu den sexy-femininen schwarzen Tüll-Röcken und klaren, monochromen Looks mit Hoodies und weiten Daunenmänteln bei Joop! Women. Daneben läuft auch das Never-Out-of-Stock Programm an Businesswear weiter, das mit der Kollektion für Frühjahr/Sommer 2021 nochmals modisch ausgebaut werden soll.

Wie der durchaus ambitionierte Brückenschlag zwischen Contemporary und Premium funktioniert, lässt sich am besten erstmals vom 14. bis 16. Januar begutachten. Joop! zeigt dann seine Damen-Kollektion in seinem Showroom House of Joop! auf der Messe Premium in Berlin.

Bild: Joop!