Wir stellen vor: drei erfolgreiche Brautkleid-Designer aus Moldawien und Weißrussland

Das Ready to Trade-Projekt von CBI in Zusammenarbeit mit ITC unterstützt verschiedene Modelabels aus Osteuropa. Neben Damenmode und Kinderbekleidung beteiligen sich auch drei erfolgreiche Brautkleider-Designer aus Moldawien und Weißrussland an dem Projekt. Diese Unternehmen entwerfen und produzieren wunderschöne Brautkleider von höchster Qualität. Da Design und Produktion in ihren eigenen Händen liegen, garantieren sie Handwerkskunst und perfekte Brautkleider für den schönsten Tag im Leben der Braut. Wir möchten die drei Unternehmen vorstellen.

Vorbereitungen

Die drei Unternehmen Papilio Fashion House, Sophie und Ilette haben im vergangenen Jahr hart daran gearbeitet, ihr Geschäft für die Valmont Barcelona Bridal Week zu entwickeln und vorzubereiten. Die Unternehmen wären mit einem eigenen Stand vertreten gewesen, aber leider wurde die Messe verschoben. Trotzdem bereiten die Unternehmen ihre Produkte weiterhin für den europäischen Markt vor. CBI hilft Unternehmen dabei, indem eine klare Vorstellung davon vermittelt wird, was sie erwartet und welche Anforderungen sie erfüllen müssen. Nachdem die Messe verschoben und geplante Besuche abgesagt wurden, ist die Online-Sichtbarkeit wichtiger denn je, um Kunden zu werben. Mit Webinaren unterstützt CBI Unternehmen bei der Optimierung ihrer Online-Verkäufe. Unternehmen können den europäischen Markt weiterhin über Online-B2B-Matchmaking erobern.

Papilio Fashion House

Papilio wurde 2002 von Alena Goretskaya in Weißrussland gegründet. Schon in jungen Jahren strebte sie eine Karriere als Designerin von Brautkleidern an. Ihr Mann und ihre drei Kinder stiegen mit ins Geschäft ein und ihre älteste Tochter wurde sogar Chefdesignerin. Ein echtes Familienunternehmen. Neben Brautkleidern stellen sie seit einigen Jahren auch Cocktailkleider, Kinderkleidung und Freizeitkleidung her. Das Unternehmen ist einzigartig aufgrund der vielen Handarbeiten, die auf den Kleidern zu finden sind. Das Unternehmen stellt sämtliche Prints, Stickereien und Accessoires selbst her. Jede Kollektion hat ein eigenes Konzept, das sich in den Kampagnen widerspiegelt. Durch die Herstellung der Kleider in der eigenen Fabrik garantieren sie höchste Qualität. Papilio ist überzeugt, dass diese Spitzenqualität und das Design der Kollektionen für den europäischen Markt geeignet sind. Sie hoffen, durch das Programm mehr Kunden zu gewinnen und mit Boutiquen und Salons zusammenzuarbeiten. Wir stellen vor: drei erfolgreiche Brautkleid-Designer aus Moldawien und Weißrussland

Sophie

Elena Zbârnea ist Designerin und Inhaberin der moldawischen Marke Sophie. Sie wuchs in einem künstlerischen Umfeld mit einem Vater auf, der Maler ist, und entwickelte dadurch eine frühe Leidenschaft für Kunst und Mode. Sie entwirft sehr leichte und bequeme Braut- und Abendkleider, die mit Leidenschaft und Liebe zum Detail entstehen. Weiblichkeit, Chic und Eleganz stehen hier im Mittelpunkt und der handgefertigte, letzte Schliff verleiht jedem Kleid noch mehr Raffinesse. 2012 eröffnete Elena ein Designstudio, das so gut lief, dass sie 2017 beschloss, ihre eigene Linie an Brautkleidern für "entspannte" Bräute zu produzieren. Die Kleider müssen den Geschichten und der Persönlichkeit der Braut entsprechen und sich

von den typischen Brautkleidern unterscheiden. Durch die Teilnahme an dem Projekt möchte Sophie ein internationales Netzwerk von Hochzeitssalons schaffen, die alternative und zeitgemäße Kleider anbieten. Wir stellen vor: drei erfolgreiche Brautkleid-Designer aus Moldawien und Weißrussland

Ilette

Ilette entstand aus dem Traum eines jungen Mädchens. Während der Sowjetunion gab es jedoch keine Möglichkeit, diesen Traum zu verwirklichen. Heute besteht diese Möglichkeit und Ilette weiß sie zu nutzen. Neben den schönen Kleidern, die sie entwerfen, möchte Ilette auch zum Wohlbefinden von Mensch und Natur beitragen. Deshalb gleichen sie ihre Emissionen aus, indem sie mit einem Unternehmen zusammenarbeiten, das Pflanzen und Bäume anpflanzt. Ilette entwirft und produziert Hochzeits- und Abendkleider, die auf den Körper der Frau zugeschnitten sind. Die Kollektionen sind auf den Markt und die Verbrauchernachfrage abgestimmt. Ilette möchte den europäischen Markt erobern, gleichzeitig jedoch auch zusätzliche Arbeitsplätze im Heimatland Moldawien schaffen. Wir stellen vor: drei erfolgreiche Brautkleid-Designer aus Moldawien und Weißrussland

Das Ready to Trade-Projekt wird von EU4Business finanziert, einer Initiative für KMU in den Ländern der Östlichen Partnerschaft der EU.

Bei Fragen zu den Unternehmen oder zum Programm können Sie uns über diese Seite kontaktieren.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN