Lenzing ernennt Stefan Doboczky wieder zum Geschäftsführer

Die Lenzing AG hat bei ihrem Aufsichtsratstreffen am 13. Dezember beschlossen, Stefan Doboczky erneut als Geschäftsführer einzusetzen, und zwar für viereinhalb Jahre, vom 1. Juni 2018 bis Ende 2022.

„In den letzten Jahren haben es Stefan Doboczky und seine Kollegen der Geschäftsleitung geschafft, die günstigen Marktbedingungen aufgrund der vorherigen Restrukturierung bestens auszunutzen, um ein österreichisches Unternehmen mit Auslandsinvestitionen zu einem wahrhaft globalen Akteur mit starken österreichischen Wurzeln zu machen. Wir freuen uns, dass Stefan Doboczky sich auch weiterhin über die nächsten fünf Jahre diesen Aufgaben widmen wird”, kommentierte Hanno Bästlein, Aufsichtsratsvorsitzender bei Lenzing , die Wiederernennung Doboczkys.

Außer Doboczky besteht die Geschäftsleitung der Lenzing AG aus dem kaufmännischem Leiter Robert van de Kerkhof, Finanzchef Thomas Obendrauf und technischer Leiter Heiko Arnold.

Der Faser- und Stofflieferant Lenzing mit Sitz am österreichischen Attersee ist ein führender Hersteller von Zellulosefasern und anderen nachhaltig hergestellten Stoffen wie Tencel und dem Viskose-Ersatz EcoVero. Im Geschäftsjahr 2016 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 2,1 Milliarden Euro und auch in diesem Geschäftsjahr wächst die Lenzing Gruppe deutlich und verzeichnete in den ersten neun Monaten bereits ein Umsatzplus von 9,4 Prozent auf 1,7 Milliarden Euro.

Foto:Stefan Doboczky via Lenzing
 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN