Apple Pay startet in Deutschland

Das mobile Bezahlen mit Apple-Geräten wie iPhone, Apple Watch, iPad und Mac-Computern ist seit heute in Deutschland möglich. Nach langem Warten hat der US-Konzern Apple offiziell den Start von Apple Pay am Dienstag verkündet. Mobiles Bezahlen ist in Deutschland wenig verbreitet, daher hoffen Unternehmen, dass der Markteintritt von Apple das ändern könnte.

Hunderttausende Standorte in Deutschland akzeptieren ab Dienstag das mobile Bezahlen mit seinen Geräten, wie Apple mitteilt. Tickets bei den Berliner Verkehrsbetrieben können Verbraucher nun mit ihrem IPhone bezahlen und ihren Besuch des nächsten Fußballsmatchs von FC Bayern München, auch den Kaffee bei Tchibo oder Kleidung von Esprit und Adidas. Der Online-Händler Zalando bietet Apple Pay ebenfalls als Bezahloption in seiner App für Apple-Geräte seit dem 11. Dezember an.

Mehr Konsumenten kaufen mobil ein

Der Apple Pay Button erscheint im Warenkorb bei Zalando und der Kunde muss seine Zahlung hier vor dem Kauf noch biometrisch authentifizieren, also entweder per Fingerabdruck oder Gesichtserkennung.

“Eine Entwicklung, die wir momentan verstärkt beobachten, ist, dass mehr und mehr Konsumenten mobil einkaufen. 80 Prozent unserer Kunden besuchen Zalando über mobile Endgeräte”, erklärt Kai-Uwe Mokros, Geschäftsführer der Zalando Payments GmbH, in einer Mitteilung am Dienstag, die Entscheidung das mobile Bezahlen über Apple Pay anzubieten.

Mit Apple Pay können Verbraucher bereits in 26 Märkten mit über 5.200 Bankpartnern bezahlen. Aufgrund der deutschen Vorliebe für Bargeld hat das mobile Bezahlverfahren in der Bundesrepublik bisher allerdings kaum Verbreitung gefunden. Mit dem Markteintritt von großen Konzernen wie Internetkonzern Google im Oktober und nun auch Apple könnte sich die Situation allerdings ändern.

Apple Pay startet in Deutschland

Mehr mobiles Bezahlen in Zukunft?

Gerade Apple will mit einer komfortablen Zahlungsweise bei den Kunden punkten. Das Bezahlen geschieht kontaktlos mit den Apple-Geräten des Verbrauchers, der seine Kreditkarte zuvor einmalig hinterlegt haben muss.

„Wir erwarten, dass das mobile Bezahlen mit Visa in Deutschland mit dem Start von Apple Pay weiter an Momentum gewinnt”, sagte Volker Koppe, Head of Digital, Central Europe des Zahlungsanbieters Visa, in einer Mitteilung am Dienstag. Mehr als die Hälfte der Smartphone-Nutzer würde beim Tanken, für Einkäufe im Supermarkt oder am Fahrscheinautomaten das Handy benutzen, zeigte eine im November von Visa durchgeführte Befragung unter 1.000 Smartphone-affinen Personen. Zwei von drei Befragte gaben an Kleinbeträge unter 25 Euro mit dem Smartphone bezahlen zu wohlen.

Laut Apple können Kunden mit Karten von Banken wie American Express, Deutsche Bank, HVB, comdirect seit Dienstag Apple Pay nutzen.

Foto: Apple
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN