• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Exor übernimmt Mehrheit am chinesischen Modelabel Shang Xia

Business

Exor übernimmt Mehrheit am chinesischen Modelabel Shang Xia

Von Jan Schroder

11. Dez. 2020

Das 2010 von der Designerin Jiang Qiong Er und dem französischen Modekonzern Hermès International gegründete chinesische Luxuslabel Shang Xia steht vor einem Eigentümerwechsel. Am Mittwoch verkündeten die beteiligten Unternehmen, dass die Beteiligungsgesellschaft Exor im Rahmen einer Kapitalerhöhung etwa achtzig Millionen Euro in die Marke investieren und damit die Anteilsmehrheit übernehmen wird. Exor, die Investmentgesellschaft der italienischen Industriellenfamilie Agnelli, hält unter anderem auch die Mehrheit an den Autobauern Ferrari und Fiat Chrysler sowie am Fußballclub Juventus Turin.

Hermès wird im Rahmen der Transaktion, die voraussichtlich noch vor dem Jahresende vollzogen wird, einen Sondergewinn in Höhe von etwa achtzig Millionen Euro kassieren. Das französische Modehaus bleibt aber neben Exor und der Gründerin Jiang Qiong Er auch in Zukunft „ein wichtiger Anteilseigner“ des Labels. „Wir sind stolz darauf, wie weit Shang Xia in den vergangenen zehn Jahren gekommen ist. Das bestätigt unser Vertrauen in das einzigartige Modell und das besondere Angebot der Marke“, erklärte Axel Dumas, der Executive Chairman von Hermès. Mit dem Einstieg von Exor erreiche die chinesische Modefirma nun „die nächste Stufe in ihrer Entwicklung“, heißt es in einer Mitteilung.

Foto: Shang Xia Facebook-Page