FNG schließt Übernahme der Ellos Group ab

Der belgische Bekleidungskonzern FNG NV hat den im Sommer angekündigten Kauf des schwedischen Onlinehändlers Ellos Group Holding AB am Dienstag vollzogen. Das teilte die in Mechelen beheimatete Unternehmensgruppe, zu der Marken wie Miss Etam, Promiss und Claudia Sträter gehören, am Mittwoch mit.

Über die hundertprozentige Tochter FNG Nordic AB hatten die Belgier alle Anteile an der Ellos-Gruppe vom bisherigen Mehrheitseigentümer Nordic Capital und weiteren Aktionären erworben. Nachdem nun auch die zuständige schwedische Aufsichtsbehörde SFSA ihre Zustimmung erteilt hatte, konnte die Transaktion abgeschlossen werden. Im Juli hatte FNG den gesamten Kaufpreis auf 2,4 Milliarden Schwedische Kronen (229 Millionen Euro) beziffert. Nach eigenen Angaben zahlte das Unternehmen 950,7 Millionen Schwedische Kronen in bar. Außerdem erhielten die bisherigen Ellos-Eigentümer FNG-Aktien und Wandelanleihen.

Dieter Penninckx, der CEO von FNG, bezeichnete die Übernahme des schwedischen E-Commerce-Spezialisten, zu dem die Konzepte Ellos, Jotex, Stayhard und Homeroom gehören, als „wichtigen strategischen Schritt“: Die Akquisition verschaffe dem Konzern eine starke Präsenz in den nordischen Ländern und erweitere das Angebot von FNG um Einrichtungsgegenstände, „eine der online am schnellsten wachsenden Kategorien“, so Penninckx.

Foto: Ellos Facebook-Page

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN