• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Foot Locker erzielt im Geschäftsjahr 2020/21 weniger Umsatz und Gewinn

Foot Locker erzielt im Geschäftsjahr 2020/21 weniger Umsatz und Gewinn

Von Jan Schroder

26. Feb. 2021

Business

Der US-amerikanische Sportartikelhändler Foot Locker Inc. musste im abgelaufenen Geschäftsjahr 2020/21 einen Umsatz- und Gewinnrückgang hinnehmen, nachdem der Aufwärtstrend der vorherigen beiden Quartale im Schlussvierteljahr von den erneuten Lockdowns in einigen Märkten gestoppt wurde. Trotz der „schwierigen makroökonomischen Rahmenbedingungen mit Covid-19-bedingten Ladenschließungen und Engpässen in der Lieferkette“ habe das Unternehmen aber auch im vierten Quartal ein „starkes Ergebnis“ erzielt, erklärte CEO Richard Johnson am Freitag in einer Mitteilung.

Der Umsatz von Foot Locker lag in den Monaten November bis Januar bei 2,19 Milliarden US-Dollar (1,81 Milliarden Euro) und damit um 1,4 Prozent (währungsbereinigt -3,0 Prozent) unter dem Niveau des Vorjahresquartals. Der ausgewiesene Nettogewinn schrumpfte um 8,2 Prozent auf 123 Millionen US-Dollar (101 Millionen Euro).

Insgesamt kam der Einzelhändler damit im Geschäftsjahr 2020/21 auf einen Umsatz in Höhe von 7,55 Milliarden US-Dollar, was einem Rückgang um 5,7 Prozent (währungsbereinigt -6,3 Prozent) gegenüber dem Vorjahr entsprach. Der Jahresüberschuss sank um 34,2 Prozent auf 323 Millionen US-Dollar. Neben den Umsatzeinbußen hatten Kosten für die Schließung der Handelskette Runners Point, Wertberichtigungen und Ausgaben im Rahmen von Strukturreformen das Ergebnis belastet. Ein positiver Einmaleffekt in Höhe von 140 Millionen US-Dollar, der aus der Neubewertung einer Unternehmensbeteiligung resultierte, konnte den Gewinnrutsch immerhin abmildern.

Foto: Foot Locker Inc.